+
„Es stört mich überhaupt nicht, was Leute über mich sagen. Aber wenn es um Kinder geht, die sich nicht verteidigen können, dann ist das nicht richtig“, sagt Katie Price.

"Celebrity Big Brother"

Katie Price warnt Mitbewohner

London - Popsternchen Katie Price hat ihre Mitbewohner im britischen Haus von „Celebrity Big Brother“ gewarnt.

„Keine Anspielungen auf meinen behinderten Sohn!“ Im Jahr 2011 hatte der britische Humorist Frankie Boyle geschmacklose Witze über Katie Prices ältesten Sohn Harvey gerissen, der an Autismus erkrankt ist und einen schweren Chromosomen-Defekt hat. Die 36-Jährige hat inzwischen fünf Kinder.

Harvey kam 2003 zur Welt. „Es stört mich überhaupt nicht, was Leute über mich sagen. Aber wenn es um Kinder geht, die sich nicht verteidigen können, dann ist das nicht richtig“, sagte Price.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Haftbefehl gegen den Erfinder des Bikram-Joga
Los Angeles - Mit schweißtreibenden Entspannungsübungen in hoch beheizten Räumen hat sich der Inder Bikram Choudhry ein weltweites Joga-Imperium aufgebaut - nun ist ihm …
Haftbefehl gegen den Erfinder des Bikram-Joga
Styling-Tipp: Diese Kleidung macht jünger
Wer sich morgens beim Blick in den Spiegel alt fühlt, der muss nicht enttäuscht in den Tag starten. In dem Fall fehlen nur die richtigen Kleidungsstücke, in den …
Styling-Tipp: Diese Kleidung macht jünger
Das klassische Schönheitsideal 90-60-90 wankt
"Und Germany's Next Topmodel ist..." - bereits zum zwölften Mal kürt Heidi Klum am Donnerstagabend die Gewinnerin ihrer Erfolgs-Castingshow. Doch das …
Das klassische Schönheitsideal 90-60-90 wankt
Heinrich Popow steigt bei "Let's Dance" aus
Gerade noch schaffte er es knapp in die nächste Runde, jetzt muss Heinrich Popow "Let's Dance" doch verlassen. Ein anderes Tanzpaar bekommt dafür eine zweite Chance.
Heinrich Popow steigt bei "Let's Dance" aus

Kommentare