+
"Bye-bye, Millionenangebot, ich brauch dich nicht", denkt sich Katy Perry.

Katy Perry lehnt 20 Millionen Dollar ab

Los Angeles - Um Katy Perrys Bankkonto muss man sich derzeit sicher keine Sorgen machen, denn die Sängerin kann es sich leisten, auf 20 Millionen Dollar zu verzichten.

So viel wurde dem Megastar ("I kissed a girl') vom US-TV-Sender Fox laut dem Promi-Portal TMZ angeboten, um als Jury-Mitglied bei " American Idol " das amerikanische Gesangstalent des Jahres zu finden. Aber Frau Kerry habe erstens keine Zeit, ließ sie verlauten, und zweitens sei es derzeit nicht der richtige nächste Schritt in ihrer Karriere. Klartext: Sie hat keine Lust. 

Katy Perry: So bunt und sexy kann Pop sein

Katy Perry: So bunt und sexy kann Pop sein

Die Produzenten der US-Version von "Deutschland sucht den Superstar" sahen sich also geknickt nach einem anderen großen Namen aus der Musikbranche um, der den Job machen würde - und fanden Mariah Carey . Um die Pop-Diva war es in letzter Zeit still geworden - nicht nur weil die 42-Jährige sich vorwiegend um ihren Familienzuwachs kümmerte, auch musikalisch lief es nicht mehr so richtig gut. Carey sitzt jetzt jedenfalls auf dem Jury-Sessel - und das sogar für "schlappe" 18 Millionen Dollar.

hn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Grey's Anatomy"-Star im Mutterglück
New York - Zwei Mädchen hat sie bereits adoptiert, jetzt hat die US-Schauspielerin Katherine Heigl ihr erstes leibliches Kind bekommen, einen Jungen. 
"Grey's Anatomy"-Star im Mutterglück
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
Pink und Glitzer statt Tristesse. Die österreischische Modemacherin hat sich bei ihrer neuen Kollektion von einem Micky-Maus-Shirt inspirieren lassen.
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Jedes Jahr Mitte Januar feiert Mallorca das Fest des Heiligen Antonius. Ein teuflisches Vergnügen mit Feuer, Musik und Dämonen. Das kuriose Spektakel erinnert an …
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn
München - „Ich hoffe, du wirst glücklich mit einem Anderen.“ Das sind die letzten Worte von Harry G an die Deutsche Bahn. Damit verabschiedet er sich. Für immer. …
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn

Kommentare