Katy Perry soll  schwanger sein

London - Einst hat Katy Perry "I kissed a girl" gesungen - doch allein mit Küssen wird sich das neueste Gerücht wohl nicht erklären lassen: Die US-Amerikanerin soll schwanger sein.

Perry und ihr Verlobter, der Schauspieler Russel Brand (34), seien zusammen in einer Kinder-Boutique gesichtet worden, berichtet das Onlinemagazin "US weekly".

Erste Gerüchte um eine mögliche Schwangerschaft der 25-Jährigen waren bereits Anfang Januar aufgekommen, als die Sängerin auf ihrer Twitter-Seite angedeutet hatte, Nachwuchs zu erwarten.

Bestätigt wurde eine Schwangerschaft bisher allerdings nicht. Katy Perry hat sich mit ihrem Russell Brand vor rund zwei Wochen in London verlobt. Die britische Zeitung "Mirror" zitiert einen Insider des Paares mit den Worten: Russell weiß, dass Katy die Frau für ihn ist und er war noch nie so verliebt war.

Die Hochzeit der Beiden ist bereits für 2010 geplant. Ein genauer Termin steht allerdings noch nicht fest.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Elyas M’Barek will Kino treu bleiben
Der deutsche Schauspieler Elyas M’Barek ist derzeit sehr gefragt. Angesichts des gegenwärtigen Serien-Booms gehen viele davon aus, dass auch er bald in einer auftaucht. …
Elyas M’Barek will Kino treu bleiben
Elyas M'Barek enttäuscht seine treuen Fans mit dieser deutlichen Botschaft
Aus die Maus: Schauspieler Elyas M'Barek will vorerst ein „Kino-Gesicht“ bleiben. Trotz des aktuellen Serien-Booms schließt er eine Rückkehr ins Fernsehen gegenwärtig …
Elyas M'Barek enttäuscht seine treuen Fans mit dieser deutlichen Botschaft
Schockierende Rotlicht-Beichte von Millionärs-Erbin Tatjana Gsell
Society-Lady Tatjana Gsell (46) sorgt immer wieder für Schlagzeilen: Jetzt legte die 46-Jährige eine schockierende Rotlicht-Beichte ab. 
Schockierende Rotlicht-Beichte von Millionärs-Erbin Tatjana Gsell
„Herr-der-Ringe“-Regisseur: Weinstein  „zweitklassiger Mafia-Rüpel“
„Herr-der-Ringe“-Regisseur Peter Jackson (56) glaubt, dass der ehemalige Filmproduzent Harvey Weinstein (65) eine Schmierkampagne gegen Schauspielerinnen führte.
„Herr-der-Ringe“-Regisseur: Weinstein  „zweitklassiger Mafia-Rüpel“

Kommentare