+
Daniela Katzenberger mit ihrem Freund Lucas Cordalis. 

Cordalis ist ein "Übervater"

Katzenberger fühlt sich vernachlässigt

Freudenstadt - Vor kurzem noch hat sie sich über ihr Familienglück gefreut, doch jetzt fühlt sich Daniela Katzenberger von ihrem lieben Freund Lucas Cordalis vernachlässigt. 

Die junge Mutter Daniela Katzenberger sehnt sich wieder nach mehr Aufmerksamkeit von ihrem Freund Lucas Cordalis. „Er verwöhnt Sophia viel zu sehr. Er ist ein Übervater“, sagte die Kult-Blondine und frisch gebackene Mama der Zeitschrift „Closer“. „Lucas kümmert sich 23 Stunden am Tag um unsere Tochter und hat nur eine Stunde Zeit für mich“, klagte das TV-Sternchen. 

„Ich bin komplett an die zweite Stelle gerückt.“ Katzenberger ergänzte: „Vor der Schwangerschaft war ich die sexy Freundin von Lucas - jetzt bin ich eine Art „Milchbar“, die neben ihm im Bett liegt.“ Die kleine Promi-Familie lebt inzwischen in Freudenstadt im Schwarzwald.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Megaheiß! Megan Fox präsentiert neue Dessous-Kollektion
Männer aufgepasst! Auf Instagram zeigt sich Megan Fox so heiß wie nie zuvor - in einer neuen Dessous-Kollektion.
Megaheiß! Megan Fox präsentiert neue Dessous-Kollektion
Gemeinsames Comeback: Kommen Pietro und Sarah Lombardi wieder zusammen?
Sieben Jahre ist es inzwischen her, dass sich Sarah und Pietro Lombardi bei DSDS kennenlernten. Wilde Gerüchte um ihre Zukunft machen gerade die Runde. 
Gemeinsames Comeback: Kommen Pietro und Sarah Lombardi wieder zusammen?
Heiratsantrag am Strand: Patrick Lindner im Liebes-Glück
Es gibt viele schöne Orte, an denen man seinem Partner einen Heiratsantrag machen kann. Einen wunderschönen Ort hat sich nun Patrick Lindner ausgesucht.
Heiratsantrag am Strand: Patrick Lindner im Liebes-Glück
Emily Ratajkowski sorgt mit Foto für Aufregung: „Ich habe nicht nachgedacht“
Mit ihren 17,3 Millionen Instagram-Abonnenten ist Emily Ratajkowski eines der beliebtesten Supermodels weltweit. Jetzt ist ein verdächtiges Bild aufgetaucht.
Emily Ratajkowski sorgt mit Foto für Aufregung: „Ich habe nicht nachgedacht“

Kommentare