Katzenberger: Nackt für einen guten Zweck

Gerlingen - Daniela Katzenberger hat es wieder getan: Die TV-Blondine ließ die Hüllen fallen. Diesmal ging's aber um einen guten Zweck. Die Bilder und die Beweggründe.

Gleich für zwei Kampagnen der Tierrechtsorganisation ließ Katzenberger die Hüllen fallen. Unter dem Slogan "Manchmal kann zu viel Sex schlecht sein", posiert sie für Katzenkastrationen. Mit der Devise "Kein Pelz – kein Katzenjammer" protestiert sie gegen die Nutzung von Katzenfellen.

Hier sehen Sie die Motive:

Diese Stars ziehen sich für Tiere aus

Diese Stars ziehen sich für Tiere aus

"Ich finde Pelze furchtbar, ob von der Katze, Hund oder von wildlebenden Pelztieren", so Daniela. „Wer unbedingt den Look möchte, kann Kunstfelle anziehen – der echte Pelz ist grausam für die Tiere und gehört in die Steinzeit!“

Beide Motive wurden gemeinsam mit der Zeitschrift TV Digital von Marc Rehbeck in Los Angeles fotografiert, wo Daniela Katzenberger für ihre TV-Produktion „Natürlich Blond“ mehrere Wochen gedreht hat. Hinter die Kulissen des Shootings kann die Öffentlichkeit am 19. April um 20.15 Uhr auf VOX schauen.

pm

Rubriklistenbild: © Marc Rehbeck / Peta

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Make-up-Pinsel gelegentlich mit Shampoo waschen
Eine gesunde Haut ist wichtig - besonders im Gesicht, wo sie täglich gesehen wird. Make-up wird häufig verwendet, um der eigenen Erscheinung den letzten Schliff zu …
Make-up-Pinsel gelegentlich mit Shampoo waschen
Nassrasur bietet Männern mehr Kontrolle
Die perfekte Rasur erhalten Männer nur mit einem Nassrasierer. Davon ist Bartexperte Jürgen Burkhardt überzeugt. Er erklärt, warum er vor allem Männern mit starkem …
Nassrasur bietet Männern mehr Kontrolle
Caroline von Monaco zum 60.: Ein Leben zwischen Glamour und Tragik
Monaco - Viel Licht und viel Schatten: Davon war das Leben von Prinzessin Caroline geprägt. Während eine neue Generation des monegassischen Fürstenhauses ins Rampenlicht …
Caroline von Monaco zum 60.: Ein Leben zwischen Glamour und Tragik
Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir
New York - Regelmäßig sorgt Donald Trump mit seinen Tweets für Aufsehen. Eines seiner „Opfer“ war auch „Twilight“-Star Kristen Stewart - dabei ging es um eine reine …
Kristen Stewart: Trump war "wirklich besessen" von mir

Kommentare