Keanu Reeves muss nicht vor Gericht

Los Angeles - "Matrix"-Star Keanu Reeves (44), der von einem Paparazzo wegen Körperverletzung verklagt worden war, hat von einer Richterin Rückendeckung erhalten.

Nach US-Medienberichten, verwarf Elizabeth Grimes vom Superior Court in Los Angeles die schwerwiegenden Vorwürfe gegen den Schauspieler. Es gäbe keinerlei Hinweise für den "geringsten Körperkontakt", sagte sie zur Begründung. Der brasilianische Fotograf Alison Silva hatte Reeves vorgeworfen, er habe ihn im März 2007 beim Ausparken mit seinem Porsche so verletzt, dass er nicht mehr richtig arbeiten könne. Bei dem Zwischenfall in Los Angeles war der wartende Schnappschussjäger mit dem Auto kollidiert und ausgerutscht, als er ein Foto von Reeves machen wollte.

Der Schauspieler gab bereits im Juli vor Gericht zu Protokoll, dass Silva versucht hätte, seinen Wagen zu blockieren und ihn am Wegfahren hinderte. Silvas Klage gegen Reeves ist damit aber nicht beendet. Der Schauspieler muss sich ab Ende Oktober wegen fahrlässigen Verhaltens verantworten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kristen Stewart schreibt über künstliche Intelligenz
Eine wissenschaftliche Veröffentlichung zu künstlicher Intelligenz sorgte für Staunen: Eine der Autorinnen ist die Schauspielerin Kristen Stewart.
Kristen Stewart schreibt über künstliche Intelligenz
Geständnis von Sarah Lombardi: Das läuft wirklich mit Michal T.
Berlin - Auf der Fashion Week verriet Sarah Lombardi, was wirklich zwischen ihr und Affäre Michal T. läuft und wie sie die aktuelle Situation zwischen sich und …
Geständnis von Sarah Lombardi: Das läuft wirklich mit Michal T.
Dschungelcamp 2017: Das war Tag 7
Sydney - Hanka hat erstmals das Dschungel-Klo genutzt. Die Dschungelprüfung war etwas blutig. Werfen Sie nochmal einen kleinen Blick auf die Höhepunkte.
Dschungelcamp 2017: Das war Tag 7
Jutta Speidel über 20 Jahre „Horizont“: „Wenn nötig, stricke ich eine Mütze“
München - Auch 20 Jahre nach seiner Gründung muss der Verein „Horizont“ obdachlosen Frauen und Kindern in München helfen - mehr denn je. Die tz traf Jutta Speidel zum …
Jutta Speidel über 20 Jahre „Horizont“: „Wenn nötig, stricke ich eine Mütze“

Kommentare