+
 Prinz William von Großbritannien und seine Ehefrau Herzogin Catherine mussten auf dem Heimflug von ihrer ersten offiziellen Auslandsreise in Kanada reden, da ihnen die Alternative der Bordunterhaltung fehlte.

Keine Bordunterhaltung für William und Kate

London - Prinz William und seine Kate mussten auf dem Heimflug von ihrer ersten offiziellen Auslandsreise nach Kanada ohne Bordunterhaltung auskommen.

Die Videoschirme in der British-Airways-Maschine waren in der ersten Klasse und der Business Class ausgefallen. “Unglücklicherweise konnte ein Problem mit einigen Teilen des Bord-Unterhaltungssystems nicht rechtzeitig vor dem Abflug in Los Angeles behoben werden“, sagte ein Sprecher der BA.

William und Kate in Kalifornien

William und Kate in Kalifornien

William und Kate, die Sitze in der ersten Klasse für 3600 Pfund (etwa 4090 Euro) gebucht hatten, konnten auf dem Zehn-Stunden-Flug daher weder Filme schauen noch Musik hören. Fluggäste der ersten Klasse werden in solchen Fällen mit einem Gutschein im Wert von 200 Pfund entschädigt, sagte der Sprecher. Alternativ könnten sie sich Freimeilen im Vielfliegerprogramm anrechnen lassen. Was das royale Paar wählte, wollte er nicht sagen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Adoptiv-Tigermädchen Elsa wird ein Jahr alt
Das Leben des Tigerbabys Elsa hing am seidenen Faden, nachdem es von seiner Mutter nicht angenommen worden war. Menschliche Pflege in einer Wohnung ersetzte Mutterliebe. …
Adoptiv-Tigermädchen Elsa wird ein Jahr alt
Linkin Park: Gedenkstätte für verstorbenen Chester Bennington
Der Tod von Frontmann Chester Bennington hat die Bandmitglieder von Linkin Park und Fans erschüttert. Zu Ehren des Sängers soll es jetzt eine öffentliche Gedenkstätte …
Linkin Park: Gedenkstätte für verstorbenen Chester Bennington
Söhne von Diana verurteilen Verhalten von Paparazzi
Vot 20 jahren starb Lady Diana bei einem Verkehrsunfall. WElchen Anteil an dem Unglück hatten die Sensationsreporter der Boulevardpresse?
Söhne von Diana verurteilen Verhalten von Paparazzi
George Clooney und seine Frau Amal spenden eine Million Dollar
Nach den Ausschreitungen von Charlottesville wenden sich mehr und mehr Prominente in den USA gegen Rassismus und Gewalt. Damit wollen sie ein sichtbares Zeichen gegen …
George Clooney und seine Frau Amal spenden eine Million Dollar

Kommentare