+
 Prinz William von Großbritannien und seine Ehefrau Herzogin Catherine mussten auf dem Heimflug von ihrer ersten offiziellen Auslandsreise in Kanada reden, da ihnen die Alternative der Bordunterhaltung fehlte.

Keine Bordunterhaltung für William und Kate

London - Prinz William und seine Kate mussten auf dem Heimflug von ihrer ersten offiziellen Auslandsreise nach Kanada ohne Bordunterhaltung auskommen.

Die Videoschirme in der British-Airways-Maschine waren in der ersten Klasse und der Business Class ausgefallen. “Unglücklicherweise konnte ein Problem mit einigen Teilen des Bord-Unterhaltungssystems nicht rechtzeitig vor dem Abflug in Los Angeles behoben werden“, sagte ein Sprecher der BA.

William und Kate in Kalifornien

William und Kate in Kalifornien

William und Kate, die Sitze in der ersten Klasse für 3600 Pfund (etwa 4090 Euro) gebucht hatten, konnten auf dem Zehn-Stunden-Flug daher weder Filme schauen noch Musik hören. Fluggäste der ersten Klasse werden in solchen Fällen mit einem Gutschein im Wert von 200 Pfund entschädigt, sagte der Sprecher. Alternativ könnten sie sich Freimeilen im Vielfliegerprogramm anrechnen lassen. Was das royale Paar wählte, wollte er nicht sagen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Kleidung der Zukunft
Wie sieht die Mode der Zukunft aus? Was bringen Technologien wie 3D-Druck, virtuelle Realität oder LED-Lampen? Die Messe Fashiontech bietet erste futuristische Eindrücke.
Die Kleidung der Zukunft
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Los Angeles - Der Hollywoodstar Matt Damon hat sich zähneknirschend zur Unterstützung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump bekannt - und die Amerikaner dazu …
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Berlin - Auf der Berliner Fashion Week strahlte Sarah Lombardi mit zahlreichen anderen Promis um die Wette - und verfolgte damit ein ganz bestimmtes Ziel. 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Bei der Berliner Fashion Week wird traditionell viel Glam versprüht. Diesmal zeigt sich der Pomp auch in der Mode. Auf dem Programm standen die Schauen von Anja Gockel …
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Kommentare