+
Amy Winehouse wurde Ende Juli tot aufgefunden.

Keine Drogen im Körper von Amy Winehouse

London - Die verstorbene Sängerin Amy Winehouse hat kurz vor ihrem Tod offenbar keine illegalen Drogen konsumiert, wie Untersuchungen ergaben. Allerdings wurde eine andere betäubende Substanz gefunden.

Die Sängerin Amy Winehouse hatte zum Zeitpunkt ihres Todes keine “illegalen Substanzen“ im Körper. Das hätten die toxikologischen Untersuchungen der vergangenen Wochen ergeben, teilte die Familie Winehouse am Dienstag in London mit. Die Ergebnisse wiesen darauf hin, dass sie Alkohol getrunken haben könnte. Die eigentliche Todesursache aber sei weiterhin unklar. Man warte nun auf eine polizeiliche Anhörung im Oktober.

Die 27-Jährige (“Rehab“, “Back to Black“) war Ende Juli tot in ihrer Wohnung in London aufgefunden worden. Sie hatte jahrelang gegen Drogen- und Alkoholprobleme gekämpft. Nach ihrem Tod waren daher sofort Spekulationen aufgekommen, sie sei an einer Überdosis gestorben.

Amy Winehouse erhält ihr letztes Geleit: Die Bilder

Amy Winehouse erhält ihr letztes Geleit: Die Bilder

Amys Vater Mitch Winehouse hatte bei der Einäscherung und Beisetzung seiner Tochter betont, dass sie schon länger keine Drogen mehr genommen habe. Sie habe auch den Kampf gegen den Alkohol aufgenommen und vor ihrem Tod drei Wochen nichts getrunken. Mitch Winehouse plant eine Stiftung im Namen seiner Tochter, die suchtkranken Menschen helfen soll.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Helene Fischer postet sehr freizügige Bilder - und es wird wohl noch heißer
Helene Fischer begeistert ihre Fans gerade mit heißen Videoschnipseln, in denen sie sich extrem freizügig zeigt. Und es könnte noch freizügiger werden.
Helene Fischer postet sehr freizügige Bilder - und es wird wohl noch heißer
Riesiger Chor bringt Nicole Kidman ein Geburtstagsständchen
Zum Geburtstag ein Riesenständchen: Nicole Kidman bekam dies von ihrem Ehemann Keith Urban geschenkt.
Riesiger Chor bringt Nicole Kidman ein Geburtstagsständchen
Feier zur Sonnenwende an Stonehenge-Kreisen
Jedes Jahr kommen sie von überall her, um die Sonnenwende zu feiern: Esoteriker und Neugierige tanzten zum Sonnenaufgang in Stonehenge.
Feier zur Sonnenwende an Stonehenge-Kreisen
Schminktipp fürs nächste WM-Spiel der Deutschen
Ob im WM-Trikot oder mit einer Deutschlandflagge auf der Backe: Fußballfans rüsten sich für das nächste Spiel der deutschen Nationalmannschaft. So passt auch das …
Schminktipp fürs nächste WM-Spiel der Deutschen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.