Keine Ermittlungen gegen Madonna in Deutschland

- Düsseldorf - Gegen US-Superstar Madonna (48) wird in Düsseldorf kein Ermittlungsverfahren wegen ihrer umstrittenen Kreuzigungs-Szene eingeleitet. Die Darstellung sei zwar äußerst provokativ, strafbar sei sie aber nicht, sagte am Montag der Sprecher der Düsseldorfer Staatsanwaltschaft, Johannes Mocken. Die Behörde hatte angekündigt, die Szene zu prüfen. Im Vorfeld war eine Strafanzeige eingegangen.

Die Amerikanerin hatte sich auch am Sonntagabend in Düsseldorf wie Jesus an einem überdimensionalen Kreuz auf der Bühne emporziehen lassen, auf ihrem Kopf trug sie einen Dornenkranz. 45 000 Menschen in der ausverkauften Düsseldorfer Arena sahen den ersten Auftritt der Pop-Diva in Deutschland seit fünf Jahren.

In dem Stück ("Live to tell") mit der umstrittenen Szene transportiert die Sängerin über riesige Video-Leinwände auch einen ernsten Inhalt: Sie erinnert an zwölf Millionen tote Kinder, die in Afrika bereits an Aids gestorben seien und stellt das Leiden Jesu in einen Zusammenhang mit dem Leiden der Aids-Waisen. Dies sei zwar äußerst plakativ, ein Beschimpfen religiöser Symbole sei es rechtlich aber nicht, sagte Mocken. Die Grenzen der Kunstfreiheit seien gewahrt.

Die katholische Kirche bekräftigte dagegen am Montag ihre Kritik: "Sich als Christus darzustellen, ist eine Anmaßung ohnegleichen", sagte ein Sprecher des Erzbistums Köln. Die Inszenierung des Themas Aids auf diese Weise sei unangemessen und "völlig daneben".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fußballstar Özil mit Liebeserklärung an seine neue Promi-Freundin 
Der Fußballstar vom FC Arsenal präsentiert nun ganz offiziell seine neue Liebe auf Instagram.
Fußballstar Özil mit Liebeserklärung an seine neue Promi-Freundin 
Ed Sheeran diente früher als Zielscheibe
Im Ausweichen vor Flaschenwürfen war ich immer gut. Sagt Ed Sheeran über seine Anfänge.
Ed Sheeran diente früher als Zielscheibe
Zehnjährige wird das "Supertalent 2017"
Das Finale der Castingshow "Das Supertalent" auf RTL im XL-Format sahen 3,36 Millionen Zuschauer. Gewonnen hat die zehnjährige "Hundeflüsterin" Alexa Lauenburger.
Zehnjährige wird das "Supertalent 2017"
Tiefe Einblicke: Dieses Bikinifoto empört Daniela Katzenbergers Fans
Die alte „Katze“ ist zurück. Diesen Schluss lässt zumindest ein Foto zu, auf dem sich Daniela Katzenberger bei Instagram zeigt. Das gefällt nicht jedem.
Tiefe Einblicke: Dieses Bikinifoto empört Daniela Katzenbergers Fans

Kommentare