+
König Juan Carlos erhält keine Gehaltserhöhung.

Keine Gehaltserhöhung für König Juan Carlos

Madrid - Der spanische König Juan Carlos (71) und seine Familie bekommen die Wirtschaftskrise zu spüren. Das Budget des Königshauses soll auf dem Stand des Vorjahres eingefroren werden.

Zum ersten Mal in der jüngeren Geschichte muss das Königshaus auf seine Gehaltserhöhung verzichten. Dies sieht der Haushaltsentwurf der spanischen Regierung für 2010 vor, den Wirtschafts- und Finanzministerin Elena Salgado am Dienstag im Madrider Parlament vorlegte. Danach soll die königliche Familie 2010 wie in diesem Jahr 8,9 Millionen Euro erhalten.

Das Königshaus hatte im Frühjahr die Regierung ausdrücklich darum gebeten, auf eine Anhebung der Bezüge zu verzichten. Juan Carlos und Königin Sofía hatten auch ihren traditionellen Sommerurlaub auf Mallorca um etwa eine Woche verkürzt. Für Ministerpräsident José Luis Rodríguez Zapatero, die Minister im Kabinett und die Staatssekretäre sollen die Bezüge 2010 nach dem Budgetentwurf das zweite Jahr in Folge eingefroren werden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kim Kardashian postet heißes Bikinibild - ihr Kommentar dazu verärgert die Fans 
Kim Kardashian im blütenweißen Bikini vor einer Bergkulisse. Eigentlich ein Leckerbissen für ihre Fans. Wäre da nicht ihr merkwürdiger Kommentar dazu... 
Kim Kardashian postet heißes Bikinibild - ihr Kommentar dazu verärgert die Fans 
ZDF-Serien geben den Ton an
Sommerwetter in Deutschland - entsprechend gering war die Resonanz auf das Fernsehprogramm am Freitagabend. Am besten lief es noch für die ZDF-Krimiserien.
ZDF-Serien geben den Ton an
Zufall führte zum Einsatz für obdachlose Frauen
Jutta Speidel ist als Schauspielerin bekannt. Neben ihrem Beruf setzt sich die 64-Jährige für obdachlose Mütter und Kinder an. Ihr Engagement begann mit einer Autopanne.
Zufall führte zum Einsatz für obdachlose Frauen
Als Otto "Schnauze" rief - weil Udo nachts trommelte
Otto plaudert aus dem Nähkästchen: In den 70er Jahren wohnte er mit Udo Lindenberg und Marius Müller-Westernhagen zusammen. Beide hätten ihn oft nachts nicht schlafen …
Als Otto "Schnauze" rief - weil Udo nachts trommelte

Kommentare