Keine Öko-Möhren: Supermarkt will Charles' Gemüse nicht

London: - London - Eine britische Supermarktkette will die Öko-Möhren von Prinz Charles (58) nicht mehr in den Regalen haben. Die von dem britische Thronfolger gelieferten Karotten erfüllten nicht die Standards des Unternehmens, berichtete die Zeitung "Guardian" am Dienstag.

Sainsbury's habe Ende Januar zudem die Zusammenarbeit mit dem Direktor des britischen Ökoverbands Soil Association, Patrick Holden, aufgekündigt.

Holden, der selbst Gemüse anbaut, sagte, der Prinz und er seien "Opfer" des Liefersystems des Supermarkts geworden. Sie müssten ihre Karotten hunderte von Kilometern von ihren Bauernhöfen zu Packstationen bringen, bevor sie in die Läden gebracht werden könnten. Durch die weiten Wege seien die Möhren nicht mehr ansehnlich und anfällig für Schimmel. Prinz Charles baut auf einer Farm in Highgrove westlich von London Bio-Gemüse an.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Box-Legende Jake LaMotta stirbt mit 95 Jahren
Der legendäre Box-Champion Jake LaMotta ist tot. Der frühere Weltmeister im Mittelgewicht, dessen Leben die Vorlage für einen erfolgreichen Hollywood-Film mit Robert De …
Box-Legende Jake LaMotta stirbt mit 95 Jahren
Mailänder Modewoche: Gucci ist im Widerstand
Die Modewelt blickt wieder gebannt nach Mailand. In der lombardischen Metropole gab Gucci jetzt den Startschuss zu den Shows der "Milano Moda Donna".
Mailänder Modewoche: Gucci ist im Widerstand
Eine künstliche Insel für Alba
Der wohl einzige wildlebende Albino-Orang-Utan der Welt soll besonders geschützt werden. Tierschützer in Indonesien wollen dem fünf Jahre alten Weibchen ein "freies und …
Eine künstliche Insel für Alba
Liam Hemsworth pro gleichgeschlechtliche Ehe
Für den australischen Schauspieler ist die Sache klar. Er findet, dass jeder, egal ob Mann oder Frau, die Person heiraten darf, die er liebt.
Liam Hemsworth pro gleichgeschlechtliche Ehe

Kommentare