+
Penélope Cruz will ihre Kinder so anonym wie möglich aufwachsen lassen.

Keine Paparrazi: Cruz will Sohn Leo schützen

New York - Penélope Cruz will ihr Söhnchen Leo aus der Öffentlichkeit raushalten und vor Paparazzis schützen. Das sagte der Fluch-der-Karibik-Star in einem Interview des US-Magazins "Vogue".

Die spanische Hollywood-Schauspielerin Penélope Cruz (37) möchte ihren Sohn Leo vor Paparazzi schützen. “Ich will, dass mein Sohn - und meine Kinder, wenn ich noch mehr haben sollte - so anonym wie möglich aufwachsen.

Die Tatsache, dass sein Vater und ich uns für diese Arbeit entschieden haben, gibt keinem das Recht, unsere Privatsphäre zu verletzen“, sagte Cruz dem US-Magazin Vogue“.

Seit Juli 2010 ist Cruz mit ihrem spanischem Kollegen Javier Bardem (41) verheiratet. Sie sei emotional überwältigt von der Geburt ihres heute knapp vier Monate alten Sohns.

“Auch wenn dir die Familie und die Freunde sagen 'Das wird passieren', ist es schwer zu verstehen, bis es dir wirklich passiert. Von der ersten Sekunde an fühlt man ein so große Liebe. Es ist ein revolutionäres Erlebnis. Es verwandelt Dich vollkommen“, sagte die Schauspielerin.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Filmstar Shia LaBeouf wegen Trunkenheit verurteilt
Shia LaBeouf („Transformers“) war im Juli festgenommen worden, jetzt musste sich der US-Filmstar vor Gericht vor seine Taten verantworten. 
US-Filmstar Shia LaBeouf wegen Trunkenheit verurteilt
Amtlich! Die Wollersheims sind geschieden
Bert und Sophia Wollersheim waren ein skurriles Paar. Sieben Jahre waren der ehemalige Rotlicht-König (66) und die Blondine (30) verheiratet. Nun sind die Wollersheims …
Amtlich! Die Wollersheims sind geschieden
Medien: Harry mit Freundin bei der Queen zum Tee - steht die Verlobung bevor?
Bahnt sich da etwa die nächste royale Hochzeit an? Prinz Harry war jedenfalls mit seiner Freundin Meghan Markle bei der Queen zum Tee.
Medien: Harry mit Freundin bei der Queen zum Tee - steht die Verlobung bevor?
Udo Lindenberg: „Bordeigene Kids“ sind nichts für ihn
Udo Lindenberg hat sein Leben laut eigener Aussage „in den Dienst des Rock‘n‘Roll gestellt“. Für eine Hochzeit oder gar für Kinder ist da kein Platz.
Udo Lindenberg: „Bordeigene Kids“ sind nichts für ihn

Kommentare