+
Boris Becker und Lilly: Die Haarfarbe hat Söhnchen Amadeus eher von der Mama. Aber sonst ist der Kleine ganz der Papa.

Keine roten Haare für Baby Becker

München - Boris Beckers Söhnchen Amadeus ist “ganz der Papa“, verrät die glückliche Mutter Lilly. Die roten Haare hat der Kleine allerdings nicht von seinem Vater geerbt.

Boris Beckers Söhnchen Amadeus ist “ganz der Papa, aber mit dunklem Haar“. Das verriet die Mutter des Babys der Illustrierten “Bunte“. Der Ex-Tennisprofi sagte, er sei ganz “verzaubert“ von seinem vierten Kind. “Jede Sekunde mit ihm ist Glück“, schwärmte der 42-Jährige. “Wir Männer müssen fast neidisch sein, dass wir dieses Gefühl nicht haben: Leben schenken, neun Monate Schwangerschaft, du schwimmst im Glück.“ Auch Stillen stelle er sich wunderbar vor.

Boris & Lilly: Die Traumhochzeit in Bildern

Boris & Lilly: Die Traumhochzeit in Bildern

Beckers andere Söhne, der 16-jährige Noah und der zehnjährige Elias, haben ihren Halbbruder bereits ins Herz geschlossen. “Es erfüllt mich mit Stolz, wie liebevoll und zärtlich meine Miami-Boys mit ihrem neuen Bruder umgehen“, sagte er. “Ich kenne viele Patchwork-Familien, aber dieser Zusammenhalt begeistert mich immer wieder.“

Lilly Becker sagte zu ihrem Verhältnis zu Beckers erster Frau Barbara: “Alles perfekt.“ Sie würde sie als Freundin bezeichnen. “Wir respektieren uns, sie vertraut mir Noah und Elias an, ich werde ihr selbstverständlich Amadeus anvertrauen.“ Amadeus hat laut “Bunte“ bereits einen deutschen Pass und wird seine Eltern in den nächsten Tagen nach Abu Dhabi zum Laureus-Award begleiten.

“Den niederländischen bekommt er auch noch“, sagte die 33-jährige Mutter. Boris Becker fügte hinzu: “Den britischen ebenfalls. Dann kann er später selbst entscheiden, für welche Nation er Fußball spielt.“ Amadeus kam am 10. Februar in einem Londoner Krankenhaus zur Welt. Die Familie wohnt in der Nähe des Wimbledon-Stadions.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kein Facebook für Töchter von Facebook-Geschäftsführerin
Die Töchter von Sheryl Sandberg wären gerne bei Facebook, aber sie sind nicht alt genug.
Kein Facebook für Töchter von Facebook-Geschäftsführerin
Rasierschaum ist kein Muss
Eine klassische Nassrasur kommt ohne Rasierschaum nicht aus. Stimmt nicht. Denn der ist gar nicht nötig. Ein Hautexperte räumt mit einer langgehegten Gewohnheit der …
Rasierschaum ist kein Muss
Astronaut Gene Cernan im Alter von 82 Jahren gestorben
Washington - Der US-Astronaut Gene Cernan, der als letzter Mensch auf dem Mond war, ist tot. Cernan sei im Alter von 82 Jahren am Montag gestorben, teilte die Nasa mit.
Astronaut Gene Cernan im Alter von 82 Jahren gestorben
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"
Ende Dezember brachte Rocksängerin Pink ihr zweites Kind zur Welt. Nun feiert sie ihre ältere Tochter Willow in deren neuen Rolle als große Schwester
Pink schmeißt "Große-Schwester-Party"

Kommentare