Keine Strafe für prügelnden Prinz Harry

- London - Prinz Harry (20) wird für seine Schlägerei mit einem Fotografen nicht zur Rechenschaft gezogen. Nach Berichten vom Sonntag habe die Anklagebehörde zunächst eine offizielle Verwarnung gegen die Nummer drei der britischen Thronfolge in Betracht gezogen, dann aber entschieden, dass dies nicht im öffentlichen Interesse sei.

<P>Harry war im Oktober als erstes Mitglied der britischen Königsfamilie in eine Rauferei in der Öffentlichkeit verwickelt worden. Beim Verlassen eines Nachtclubs geriet er in London mit Paparazzi aneinander. Einer der Fotografen trug eine blutige Lippe davon. Beide Seiten beschuldigten sich damals gegenseitig, die Schlägerei begonnen zu haben. Der jüngere Bruder von Prinz William (22) war zuvor schon durch Drogenkonsum und als "Playboy-Prinz" ins Gerede gekommen.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Veronica Ferres: Selbst-Präsentation hat Grenzen
Wer beeinflusst wem im Internet? Für Schaupielerin Veronica Ferres ist die Privatsphäre tabu.
Veronica Ferres: Selbst-Präsentation hat Grenzen
Zu dick für einen Job? Topmodel postet Oben-ohne-Foto, um das Gegenteil zu beweisen
Nina Agdal, Ex-Freundin von Hollywood-Superstar Leonardo di Caprio, bekam eine Absage von einem Modemagazin und reagierte darauf souverän.
Zu dick für einen Job? Topmodel postet Oben-ohne-Foto, um das Gegenteil zu beweisen
Imagewandel der Jogginghose: Auf dem Weg in jede Lebenslage
Auf dem Modemarkt tummeln sich immer mehr Jogginghosen, die mit weitem Schlabberlook und billigem Material nichts mehr zu tun haben. Stilexperten bleiben aber weiter …
Imagewandel der Jogginghose: Auf dem Weg in jede Lebenslage
Melanie Griffith begleitet Lugner beim Opernball
Ihre große Zeit liegt rund 30 Jahre zurück. Da war Melanie Griffith ein echter Hollywood-Star. Schlagzeilen machte auch ihr Privatleben. An der Seite von Richard Lugner …
Melanie Griffith begleitet Lugner beim Opernball

Kommentare