+
Keira Knightley wurde nach einer russischen Eiskunstläuferin benannt. Foto: Paul Buck

"ei" statt "ie"

Keira Knightley: "Bin ein Schreibfehler"

London - Der ungewöhnliche Vorname von Schauspielerin Keira Knightley (29) ist eigentlich ein Versehen. Das gab die Schauspielerin in einem Interview zu.

"Ich sollte eigentlich Kiera genannt werden. So heißt eine russische Eiskunstläuferin, die eines Tages im TV zu sehen war", erklärte sie dem britischen Magazin "Elle".

Ihr Vater habe von der Sportlerin geschwärmt. "Es war aber meine Mutter, die meine Geburt registrierte." Diese habe den Namen anstatt mit "ie" mit "ei" buchstabiert, weil sie so schlecht im Buchstabieren sei. Einmal auf Papier, konnte die Familie den Namen offenbar nicht mehr ändern.

"Das bin ich: ein Buchstabierfehler", sagte die britische Schauspielerin ("Fluch der Karibik") dem Magazin.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Die Wiedergeburt des Protestsongs
Texas - Madonna, Alicia Keys, Green Day, Gorillaz...sie und viele weitere Musiker haben eines gemeinsam: Sie haben keine Lust auf die Machenschaften des US-Präsidenten …
Die Wiedergeburt des Protestsongs
Avelina Boateng: Meine Brüder haben mich unterschätzt
Ihre Brüder kicken, sie singt: Avelina Boateng ist ihren ganz eigenen Weg gegangen.
Avelina Boateng: Meine Brüder haben mich unterschätzt
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Los Angeles - Der US-amerikanisch-australische Filmregisseur Mel Gibson ist zum neunten Mal Vater geworden. Seine Lebensgefährtin Rosalind Ross habe einen kleinen Jungen …
Vaterfreuden bei Mel Gibson: Kind Nummer neun ist da
Fürst Albert wirbt in Düsseldorf für mehr Meeresschutz
Fürst Albert von Monaco macht auf der Wassersportmesse "Boot" den Meeresschutz zum Thema. Der prominente Gast vom Mittelmeer lobt einen Preis zum Schutz der Meere aus - …
Fürst Albert wirbt in Düsseldorf für mehr Meeresschutz

Kommentare