Keira Knightley plaudert aus dem Dreh-Nähkästchen

Keira Knightley (23) hatte bei den Dreharbeiten zu ihrem neuen Film Â"The DuchessÂ" eine Menge Spaß. Das verriet die Schauspielerin laut Onlineausgabe des Â"MirrorÂ" bei der Premiere des Films in London.

Bei den Sex-Szenen mit ihrem Filmpartner Dominic Cooper (30) habe sie oft kichern müssen, erzählt Knightley. "Der Regisseur sagte, Dominic solle sich mit irgendetwas bedecken. Dann habe ich dieses ganz kleine Teil ausgesucht, aber Dominic sagte "Oh nein"." Die Sache endete damit, dass Cooper eine Art hautfarbene Windel verpasst bekam. "Während der Szene bekam ich einen Lachanfall. Ich sagte "Es tut mir Leid, ich kann nicht aufhören zu lachen, du siehst einfach zu komisch aus"."

Etwas Schmeichelndes hatte Knightley aber auch zu sagen: "Er ist ein sehr guter Küsser - und ich sollte es wissen." In dem Kostüm-Drama geht es um das Leben von Georgiana Spencer, einer Vorfahrin von Prinzessin Diana.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warum ist bei Frauen-Kleidung die Knopfleiste links?
Männer tragen Hosen, Frauen Kleider und Röcke - lange Zeit war die Kleidung von Frauen und Männern deutlich zu unterscheiden. Heute ist das nicht mehr so - ein paar …
Warum ist bei Frauen-Kleidung die Knopfleiste links?
Zum zweiten Mal! Billy Joel wird wieder Papa
Vor zwei Jahren machte Töchterchen Della Rose Musiker Billy Joel glücklich. Jetzt erwarten der Sänger und seine Frau Alexis Roderick wieder Nachwuchs.
Zum zweiten Mal! Billy Joel wird wieder Papa
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Der deutsche Modemacher trennt sich von einigen Erinnerungsstücken, weil zu viele davon, den "Blick für die Zukunft" verstellten, wie er sagt.
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Auf dem Platz verteidigt er weltmeisterlich. Doch vor Gericht gelang ihm das jetzt nicht: Der Fußball-Star Jérôme Boateng muss 300 000 Euro Gebühr an einen Makler zahlen.
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion