+
Sibel Kekilli

Kekilli: Endlich keine Klischeebesetzung

Hannover - Die deutsch-türkische Schauspielerin Sibel Kekilli (30) freut sich darüber, dass ihre neue Rolle als “Tatort“- Ermittlerin keinen Migrationshintergrund hat.

“Ich habe eine Rolle, die Sarah Brandt heißt und nicht Aysche Yilmaz. Das finde ich wirklich klasse“, sagte die Schauspielerin (“Gegen die Wand“, “Die Fremde“) der “Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“ vom Donnerstag. Sie wolle nicht ständig auf das Rollenklischee als Türkin reduziert werden. Ihre neue Rolle hält Kekilli für eine willkommene Herausforderung. “Der “Tatort“ ist eine Institution im deutschen Fernsehen. Den gibt es seit 40 Jahren, den sehen so viele Menschen, der bleibt in den Köpfen hängen.“ Erstmals ist Kekilli im Kieler “Tatort“ (NDR) an der Seite von Axel Milberg am 24. Oktober zu sehen.

Rangliste: Die beliebtesten "Tatort"-Kommissare

Rangliste: Die beliebtesten "Tatort"-Kommissare

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das Ende einer Legende: Lady Dianas Todestag im Protokoll
Es ist der 31. August 1997. Frankreich, Paris, im Herzen der Hauptstadt. Diana und ihr Freund Dodi Al-Fayed sterben bei einem tragischen Autounfall. Doch was geschah in …
Das Ende einer Legende: Lady Dianas Todestag im Protokoll
Madonna zeigt Familienfoto mit ihren sechs Kindern
US-Sängerin Madonna (59) hat auf Instagram stolz ihre gesamte Familie gezeigt: Alle sechs Kinder, darunter auch die im Frühjahr aus Malawi adoptierten Zwillinge Estere …
Madonna zeigt Familienfoto mit ihren sechs Kindern
Schauspielerin Herzsprung: Zwischen München und Berlin
Die Schauspielerin Hannah Herzsprung kommt ursprünglich aus München. Zurückkehren möchte sie trotz großer Sympathien dennoch nicht. Denn die neue Wahl-Heimat hat sehr …
Schauspielerin Herzsprung: Zwischen München und Berlin
Von neuer Ära der Drogenkriminalität bis Star Trek-Reloaded
Die Netflix-Serie "Narcos" kommt bei Publikum und Kritik gleichermaßen gut an. Bald beginnt die dritte Staffel der Kriminalitätssaga. Zugleich soll ein alter Klassiker …
Von neuer Ära der Drogenkriminalität bis Star Trek-Reloaded

Kommentare