+
Sibel Kekilli

Kekilli: Endlich keine Klischeebesetzung

Hannover - Die deutsch-türkische Schauspielerin Sibel Kekilli (30) freut sich darüber, dass ihre neue Rolle als “Tatort“- Ermittlerin keinen Migrationshintergrund hat.

“Ich habe eine Rolle, die Sarah Brandt heißt und nicht Aysche Yilmaz. Das finde ich wirklich klasse“, sagte die Schauspielerin (“Gegen die Wand“, “Die Fremde“) der “Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“ vom Donnerstag. Sie wolle nicht ständig auf das Rollenklischee als Türkin reduziert werden. Ihre neue Rolle hält Kekilli für eine willkommene Herausforderung. “Der “Tatort“ ist eine Institution im deutschen Fernsehen. Den gibt es seit 40 Jahren, den sehen so viele Menschen, der bleibt in den Köpfen hängen.“ Erstmals ist Kekilli im Kieler “Tatort“ (NDR) an der Seite von Axel Milberg am 24. Oktober zu sehen.

Rangliste: Die beliebtesten "Tatort"-Kommissare

Rangliste: Die beliebtesten "Tatort"-Kommissare

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Im Sommer trat die Technoband Scooter auf der von Russland annektierten Krim auf. Dafür bekam sie Kritik. Fontmann H.P. Baxxter hält jetzt mit einer Begründung dagegen.
H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Fußball ist ein Garant für hohe Einschaltquoten. Am Freitag gelang dem Bundeligaspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem Hamburger SV jedoch nicht der Sieg. …
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne
Im Zuge des Skandals rund um den ehemaligen Filmproduzenten Harvey Weinstein haben sich viele Branchen-Akteure zu Wort gemeldet. Jetzt gibt "Herr-der-Ringe"-Regisseur …
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne
Alwara Höfels macht Schluss mit dem "Tatort"
Die Schauspielerin Alwara Höfels war seit 2016 in dem MDR-"Tatort" Dresden als Kommissarin Henni Sieland zu sehen. Jetzt hat sie ihren Rückzug bekannt gegeben. In ihrer …
Alwara Höfels macht Schluss mit dem "Tatort"

Kommentare