Kelly erneut wegen Kindersex verhaftet

- Miami - Der Rhythm & Soul-Sänger R. Kelly wird den Verdacht der Kinderpornografie nicht los. Der Grammy-Gewinner ist erneut wegen des Besitzes pornografischen Materials mit Minderjährigen verhaftet worden. Der 36-Jährige wurde in einem Hotel in Miami festgenommen, aber nach rund drei Stunden Polizeigewahrsam gegen eine Kaution von 12 000 Dollar (11 194 Euro) wieder freigelassen. Die Polizei gab an, Fotos gefunden zu haben, auf denen der Musiker Sex mit einer Minderjährigen hat.

<P>Die zwölf digitalen Fotos waren bereits im vergangenen Juni bei der Durchsuchung seiner Mietwohnung in Davenport (Florida) entdeckt worden. Bei einer Verurteilung drohen dem Sänger bis zu 60 Jahre Haft. "Das ist ein klassischer Fall von Profilneurose. Die Jurisdiktion will nur Schlagzeilen machen, indem sie sich an den Fall eines Stars hängt", sagte ein Sprecher Kellys.</P><P>Ihm werden außerdem in Chicago 21 Fälle von Kinderpornografie angelastet. Ein Video soll ihn beim Sex mit einer 13-Jährigen zeigen. In diesem Fall soll Kelly noch einmal separat vor einen Richter. Der Sänger wies die Vorwürfe zurück. Er sei nicht der Mann in dem Video.<BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Designerin Lena Hoschek mag es knallig
Pink und Glitzer statt Tristesse. Die österreischische Modemacherin hat sich bei ihrer neuen Kollektion von einem Micky-Maus-Shirt inspirieren lassen.
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
ESC-Vorentscheid: Kandidat zieht sich zurück
Kandidatenwechsel vor dem nationalen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest: Gegen einen Sänger aus Dortmund wurde Anklage erhoben.
ESC-Vorentscheid: Kandidat zieht sich zurück
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Jedes Jahr Mitte Januar feiert Mallorca das Fest des Heiligen Antonius. Ein teuflisches Vergnügen mit Feuer, Musik und Dämonen. Das kuriose Spektakel erinnert an …
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn
München - „Ich hoffe, du wirst glücklich mit einem Anderen.“ Das sind die letzten Worte von Harry G an die Deutsche Bahn. Damit verabschiedet er sich. Für immer. …
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn

Kommentare