+
Kelly Osbourne bei den Grammys

Kelly Osbourne kaum wiederzuerkennen

Los Angeles - Wer an Kelly Osbourne denkt, hat zumeist noch den pausbäckigen dunkelhaarigen Teenie aus "The Osbournes" im Sinn. Gegenüber damals ist die heute 26-Jährige nun kaum mehr wiederzuerkennen.

So hatten sie viele noch in Erinnerung: Kelly Osbourne 2005

Über die Jahre hat die Tochter von Metal-Star Ozzy Osbourne schon viele, viele Kilos abgenommen. Im Februar 2011 zeigt sie sich ganz und gar mit Modelmaßen.
Vor eineinhalb Wochen sorgte sie etwa auf dem Roten Teppich bei den Grammys mit langen, blonden Haaren und Traumkleid für Aufsehen.

Nachdem sie zuletzt schon öfter über die Laufstege stolzierte, zeigt sich die 26-Jährige nun sogar bauchfrei und im BH: Sie ist das Gesicht der Material Line-Modelinie, die Madonna und ihr Töchterchen für Macy's designen. Die ersten Motive sind jetzt hier zu sehen.

Für ihren Auftritt bekommt Osbourne sogar Lob von Madonna Lourdes ("Lola") höchstpersönlich: "Kelly stellt ein wirkliches Material Girl dar. Sie ist kantig, cool und hat einen einzigartigen Sinn für Stil, den Lola und ich lieben."

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sasha macht für sein erstes Kind den Führerschein
Wer ein Kind hat, muss Autofahren können. Denkt sich der werdende Vater Sasha.
Sasha macht für sein erstes Kind den Führerschein
Pierce Brosnan: MeToo-Bewegung ist wichtig
Starke Frauen haben ihn in seinem Leben begleitet. Sagt "Mamma Mia!"-Star Pierce Brosnan.
Pierce Brosnan: MeToo-Bewegung ist wichtig
Bei dieser Kultsendung werden Robbie Williams und seinen Ehefrau Juroren
Robbie Williams und seine Ehefrau Ayda Field werden Juroren bei der britischen Castingshow The X Factor. Auch in Deutschland gibt es eine Neuauflage der Sendung mit …
Bei dieser Kultsendung werden Robbie Williams und seinen Ehefrau Juroren
Barack Obama friert in Südafrika
Das kann passieren, wenn man von der sommerlichen Nordhalbkugel anreist: Barack Obama wurde kalt erwischt.
Barack Obama friert in Südafrika

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.