+
Devid Striesow (l) und Hape Kerkeling bei der Premiere von "Ich bin dann mal weg" in Berlin. Foto: Jens Kalaene

Kerkeling fürs Kino: "Ich bin dann mal weg"

Berlin - Der Jakobsweg-Erlebnisbericht "Ich bin dann mal weg" von 2006 gilt als Deutschlands erfolgreichstes Sachbuch der Nachkriegszeit. Der Bestseller von Hape Kerkeling wurde mehr als fünf Millionen mal verkauft - es gibt also viele mögliche Kinogänger für die Verfilmung mit Devid Striesow in der Hauptrolle.

Gezeigt wird die Sinnsuche-Wanderung des Entertainers im Sommer 2001. Regie führte Julia von Heinz ("Hannas Reise"); sie erzählt die Geschichte von Kerkeling, der auf seiner Reise auf Mitpilger wie Stella (Martina Gedeck) trifft.

(Ich bin dann mal weg, Deutschland 2015, 90 Min., FSK ab 0, von Julia von Heinz, mit Devid Striesow, Martina Gedeck, Karoline Schuch, Katharina Thalbach, Annette Frier)

Ich bin dann mal weg

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
Die Textilkünstlerin Alraune hat eine Welt aus Stoff geschaffen: 70 lebensgroße Figuren, Torten, Würste, Blutflecken – alles aus Textil und Leder genäht. In einem …
Verschmitzt und zugenäht: Kunstmenschen aus Stoff
„Goldene Himbeeren“: Wer hat den Spottpreis bekommen?
Los Angeles - Jedes Jahr wird in Hollywood den schlechtesten Filmen die „Goldene Himbeere“ verliehen. Unter den Nominierten: der deutsche Regisseur Roland Emmerich.
„Goldene Himbeeren“: Wer hat den Spottpreis bekommen?
Närrischer Samstag zieht Tausende Jecken auf die Straße
Das närrische Treiben schunkelt seinem Höhepunkt entgegen. Kunterbunte Partystimmung herrscht schon am Wochenende in mehreren Städten.
Närrischer Samstag zieht Tausende Jecken auf die Straße
Pete Doherty raunzt Becher-Werfer an
Der britische Rockmusiker hatte auf seiner Tour am Freitagabend in Hamburg Station gemacht. Bei dem Konzert flog so einiges durch die Luft, Becher zum Beispiel. Das …
Pete Doherty raunzt Becher-Werfer an

Kommentare