+
Moderator Johannes B. Kerner verbindet mit der gedruckten Zeitung ein besonderes Lebensgefühl. Foto: Henning Kaiser

Altes Medium

Kerner mag das Knistern von Zeitungen

Die gute alte Print-Zeitung gilt als obsolet. Moderator Johannes B. Kerner bereitet sie aber immer noch sehr viel Vergnügen. An ihr schätzt er gleich mehrere Eigenschaften.

Osnabrück (dpa) - Johannes B. Kerner (52) ist ein Fan der gedruckten Zeitung. "Ich liebe dieses Knistern und Rascheln des Papiers", sagte der Moderator der "Neuen Osnabrücker Zeitung". "Da bin ich gern der Letzte von gestern, wenn's denn jemand so sieht.

Zum Beispiel im Flugzeug, wo man ja mit den entsprechenden Zugängen und Hotspots auch online lesen könnte, würde ich immer die Zeitung vorziehen. Das hat was Gemütliches, ist ein haptisches Erlebnis, und den Geruch hab ich auch gern. Zeitunglesen ist ein Lebensgefühl."

Kerner ist zwischen dem 17. August und 2. September als Moderator von vier ZDF-Shows mit dem Titel "Wir lieben Fernsehen" zu sehen, in denen es um die Höhepunkte aus 50 Jahren Farbfernsehen geht.

Wie es zu seinem Markenzeichen, dem Mittelinitial "B." kam, erklärte der Moderator, der vollständig Johannes Baptist Kerner heißt, wie folgt: "Da war Alkohol im Spiel und Reinhold Beckmann. Um genauer zu sein: Es war das Ergebnis einer fröhlichen Nacht mit ihm. Als es wieder hell wurde, hatte ich das B. als Unterscheidungsmerkmal ausgemacht, und er hat mich dazu ermutigt."

"NOZ"-Interview mit Kerner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schweizer Modeschöpferin de Carouge gestorben
Christa de Carouge, die bekannteste Modedesignerin der Schweiz, ist im Alter von 81 Jahren gestorben.
Schweizer Modeschöpferin de Carouge gestorben
Veronica Ferres: Selbst-Präsentation hat Grenzen
Wer beeinflusst wem im Internet? Für Schaupielerin Veronica Ferres ist die Privatsphäre tabu.
Veronica Ferres: Selbst-Präsentation hat Grenzen
Zu dick für einen Job? Topmodel postet Oben-ohne-Foto, um das Gegenteil zu beweisen
Nina Agdal, Ex-Freundin von Hollywood-Superstar Leonardo di Caprio, bekam eine Absage von einem Modemagazin und reagierte darauf souverän.
Zu dick für einen Job? Topmodel postet Oben-ohne-Foto, um das Gegenteil zu beweisen
Imagewandel der Jogginghose: Auf dem Weg in jede Lebenslage
Auf dem Modemarkt tummeln sich immer mehr Jogginghosen, die mit weitem Schlabberlook und billigem Material nichts mehr zu tun haben. Stilexperten bleiben aber weiter …
Imagewandel der Jogginghose: Auf dem Weg in jede Lebenslage

Kommentare