+
Kerry Washington wird als "Frau  des Jahres" gefeiert. Foto: Cj Gunther

Kerry Washington mit "Hasty Pudding"-Preis gefeiert

Der "Hasty Pudding" zählt zu den seltsamen Schauspieltrophäen, längst nicht so viel wert wie ein Oscar, aber umso lustiger. Jetzt wurde die US-Schauspielerin Kerry Washington mit dem Spaß-Preis geehrt.

Cambridge (dpa) - Eine witzige Parade und eine schräge Trophäe für Kerry Washington (38): Die US-amerikanische Schauspielerin ist am Donnerstag von der Theatergruppe der ehrwürdigen Harvard-Universität als "Frau des Jahres" gefeiert worden.

Der schwarze Star ("Django Unchained", "Scandal") war bei der traditionellen Parade über den Harvard Square in Cambridge (US-Bundesstaat Massachusetts) von männlichen Studenten in Drag-Queen-Kostümen mit Perücken und Glitzer-Make-Up eingerahmt.  Zudem erhielt Washington den "Hasty Pudding"-Preis in Form eines goldfarbenen Puddingtopfes. Die Auszeichnung wird seit den 1950er Jahren von der Theatergruppe der Universität für "bleibende und beeindruckende Beiträge in der Welt des Entertainment" an jeweils zwei Darsteller verliehen. Am 5. Februar soll US-Schauspieler Joseph Gordon-Levitt von den Studenten hofiert werden. 

Washington tritt seit Mitte der 1990er Jahre in Filmen und in Fernsehproduktionen auf. In Quentin Tarantinos "Django Unchained" spielte die gebürtige New Yorkerin eine Sklavin. Sie war auch in Filmen wie "Ray", "Mr. & Mrs. Smith" und "Der letzte König von Schottland - In den Fängen der Macht" zu sehen. Auf dem Bildschirm wurde sie durch die Serie "Scandal" für ihre Rolle als Krisenberaterin Olivia Pope bekannt.

Im vorigen Jahr machten Amy Poehler und Chris Pratt den Pudding-Spaß mit. Zuvor ehrte die Theatergruppe Stars wie Helen Mirren, Julianne Moore, Anne Hathaway, Halle Berry, Sandra Bullock, Richard Gere, Robert Downey Jr., Harrison Ford und Tom Cruise.

Webseite der Veranstalter

Hasty Pudding auf Twitter

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Der Schweizer Musiker DJ BoBo ist auch 25 Jahre nach seinem ersten Hit „Somebody Dance With Me“ noch lange nicht bühnenmüde.
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Bewegende Hommage an Gianni Versace
1997 wurde Gianni Versace ermordet. Auf der Mailänder Modewoche widmet seine Schwester Donatella ihm 20 Jahre später eine bewegende Show.
Bewegende Hommage an Gianni Versace
Colin Firth ist jetzt auch Italiener
Der britische Schauspieler hat die italienische Staatsbürgerschaft erhalten. Firth ist mit der italienischen Dokumentarfilmerin Livia Guigiolli verheiratet.
Colin Firth ist jetzt auch Italiener
Darum sorgt sich Jella Haase um ihre Heimatstadt Berlin
Das „Superhirn“ Chantal aus „Fack ju Göthe“ alias Jella Haase fürchtet aus mehreren Gründen um Deutschlands Landeshauptstadt. 
Darum sorgt sich Jella Haase um ihre Heimatstadt Berlin

Kommentare