+
Die schöne Aktrice Kerry Washington soll im vierten Monat schwanger sein, berichtet ein US-Magazin.

Sie hält ihr Leben lieber privat

Kerry Washington soll schwanger sein

Los Angeles - Kerry Washington, Darstellerin der US-Serie "Scandal", soll Medienberichten zufolge schwanger sein. Angeblich ist die Schauspielerin sogar schon im vierten Monat.

"Django Unchained"-Schauspielerin Kerry Washington redet in der medialen Öffentlichkeit nicht gern über ihr Privatleben. Anfang September hatte die 36-Jährige im Stillen geheiratet. Fans und Kollegen bekamen davon nur mit, dass sie jetzt einen Ehering trägt.

Genauso verschwiegen ist sie offenbar geblieben: Denn Kerry Washington und ihr Ehemann Nnamdi Asomugha sollen ihr erstes Kind erwarten. Wie die US Weekly unter Berufung auf eine anonyme Quelle berichtet, soll sich die Schauspielerin bereits im 4. Monat befinden.

Ob die Behauptung wahr ist, lässt sich schwerlich sagen. Die schlanke, modebewusste Aktrice hat einen Hang zu eleganten Kleidern mit A-Linie: schmal geschnittenes Oberteil, weiter Rock. Ein Schwangerschafts-Bäuchlein ließe sich darunter perfekt verbergen. Somit ist gut möglich, dass erst die Geburt eines Kindes das Gerücht bestätigt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Phänomenal“? Deutschland hört zu WM offenbar am liebsten Pietro Lombardi
Für die deutsche Nationalmannschaft läuft‘s nicht besonders. Für Pietro Lombardi dafür ganz hervorragend: Der DSDS-Star könnte im Rennen um den WM-Hit so einige Stars …
„Phänomenal“? Deutschland hört zu WM offenbar am liebsten Pietro Lombardi
„Diese Einsamkeit ...“ Helene Fischer gibt tiefe Einblicke in ihr Seelenleben
Ungewöhnliche private Einblicke: Helene Fischer spricht über Einsamkeit und was Florian Silbereisen damit zu tun hat.
„Diese Einsamkeit ...“ Helene Fischer gibt tiefe Einblicke in ihr Seelenleben
Royales Baby: Enkelin der Queen wird wieder Mutter - es ist ein ... 
Nachwuchs bei den Royals: Queen-Lieblingsenkelin Zara Tindall ist zum zweiten Mal Mutter geworden. 
Royales Baby: Enkelin der Queen wird wieder Mutter - es ist ein ... 
Boris Beckers diplomatische Immunität weiter umstritten
Mit einem zentralafrikanischen Diplomatenpass hofft Boris Becker sein Insolvenzverfahren in London beenden zu können. Doch aus dem Land kommen widersprüchliche Signale.
Boris Beckers diplomatische Immunität weiter umstritten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.