Popstar Ke$ha

Einer kanadischen Webseite wurden brisante Fotos zugespielt: Sie sollen die 22-Jährige beim Sex zeigen und aus aus einem heimlich aufgenommenen Videofilm stammen.

Das weckt Erinnerungen an ähnliche Skandale wie den um Paris Hilton oder Pamela Anderson, von denen einst private Porno-Videos an die Öffentlichkeit gelangt waren.

Ob die Bilder wirklich Ke$ha zeigen, ist unklar. Via Twitter soll der Popstar die Fotos als "falsch" bezeichnet haben. Nach Angaben des Website-Betreibers haben sich bereits Ke$has Anwälte eingeschaltet, um eine Veröffentlichung der Bilder zu unterbinden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zweckverband übernimmt Parkraumkontrolle
Zweckverband übernimmt Parkraumkontrolle
Dachauer ins Hotel gelockt und ausgeraubt
Dachauer ins Hotel gelockt und ausgeraubt
Nur der Blick zurück ist positiv
Nur der Blick zurück ist positiv
Franziskuswerk Schönbrunn trauert um älteste Ordensschwester
Franziskuswerk Schönbrunn trauert um älteste Ordensschwester

Kommentare