Kevin Costner wollte schon als Kind ein Indianer sein

- Hamburg - Oscar-Preisträger Kevin Costner (49, "Der mit dem Wolf tanzt") war schon in früher Jugend von Western begeistert. "Ich wollte immer der Indianer sein. Sie mussten nicht zur Schule gehen und sahen einfach klasse aus", sagte der US-Schauspieler der Filmzeitschrift "Cinema".

Er habe sich oft vorgestellt, wie es wäre, wenn er im Wilden Westen gelebt hätte: "Wäre ich überlebensfähig gewesen. Wäre ich mit den äußeren Umständen zurecht gekommen?" Für ihn sei der Western "ein Genre, das ungleich mehr Tiefe und Substanz besitzt als andere Abenteuergeschichten."<BR>Costners neuester Film, der Western "Open Range - Weites Land", kommt am 29. Januar in die deutschen Kinos. Darin spielt er einen Cowboy, der sich mit einem mächtigen Rancher anlegt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schon wieder eine Tochter: „The Rock“ postet rührendes Baby-Foto
Schauspieler Dwayne „The Rock“ Johnson ist überglücklich: Der Action-Star ist wieder Papa geworden.
Schon wieder eine Tochter: „The Rock“ postet rührendes Baby-Foto
Dritte Tochter für US-Schauspieler Dwayne Johnson
Los Angeles (dpa) - Schauspieler Dwayne Johnson (45, "Fast & Furious", "San Andreas") und seine Freundin Lauren Hashian sind erneut Eltern geworden.
Dritte Tochter für US-Schauspieler Dwayne Johnson
So süß! Das sind die ersten Fotos von Williams und Kates drittem Baby
Herzogin Kate hat am Montag Royal Baby Nummer 3 zur Welt gebracht. Nun wird gerätselt: Welchen Namen geben Prinz William und Kate dem Jungen?
So süß! Das sind die ersten Fotos von Williams und Kates drittem Baby
George und Charlotte besuchen Geschwisterchen
Um 11.01 Uhr Ortszeit hat Herzogin Kate in Anwesenheit von Prinz William einen Jungen zur Welt gebracht. Jetzt wurde der Neuankömmling auch von George und Charlotte …
George und Charlotte besuchen Geschwisterchen

Kommentare