+
Die Gruppe "Böhse Onkelz": links Sänger Kevin Russell.

Böhse-Onkelz-Sänger: Spuren im Fluchtfahrzeug

Frankfurt/Main - Immer noch steht der Böhse-Onkelz-Sänger Kevin Russell unter Verdacht. Die Frage ob er tatsächlich der Fahrer des Unfallwagens war, kann noch nicht beantwortet werden. Nach wie vor dauern die Ermittlungen an.

Im Fall des Böhse-Onkelz-Sängers Kevin Russell, der nach einem schweren Verkehrsunfall Fahrerflucht begangen haben soll, erwarten die Behörden Erkenntnisse von der Untersuchung des Unfall-Fahrzeugs. “Wir haben eine Vielzahl von Spuren festgestellt“, sagte Polizeisprecher Alexander Löhr am Dienstag in Frankfurt. Mit Ergebnissen etwa vom DNA-Abgleich sei nicht vor der kommenden Woche zu rechnen.

Lesen Sie auch:

Wirbel um Kevin Russell

Bei dem Unfall waren auf der Autobahn A 66 zwischen Frankfurt und Wiesbaden am Silvesterabend zwei Menschen schwer verletzt worden. Das Sportcoupé, das den Unfall verursachte, wurde möglicherweise von dem Sänger gesteuert.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Grey's Anatomy"-Star im Mutterglück
New York - Zwei Mädchen hat sie bereits adoptiert, jetzt hat die US-Schauspielerin Katherine Heigl ihr erstes leibliches Kind bekommen, einen Jungen. 
"Grey's Anatomy"-Star im Mutterglück
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
Pink und Glitzer statt Tristesse. Die österreischische Modemacherin hat sich bei ihrer neuen Kollektion von einem Micky-Maus-Shirt inspirieren lassen.
Designerin Lena Hoschek mag es knallig
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Jedes Jahr Mitte Januar feiert Mallorca das Fest des Heiligen Antonius. Ein teuflisches Vergnügen mit Feuer, Musik und Dämonen. Das kuriose Spektakel erinnert an …
"Sant Antoni" und der Tanz der Teufel auf Mallorca
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn
München - „Ich hoffe, du wirst glücklich mit einem Anderen.“ Das sind die letzten Worte von Harry G an die Deutsche Bahn. Damit verabschiedet er sich. Für immer. …
Harry G schreibt Abschiedsbrief an die Deutsche Bahn

Kommentare