Kidman bekommt im Parfüm-Streit Entschädigung

London - Im Streit um ein paar Tropfen Parfüm bekommt die Hollywood-Schauspielerin Nicole Kidman (40) von einer britischen Zeitung Entschädigung. Kidman nehme die Zahlung des "Daily Telegraphs" an, teilte das Hohe Gericht in London mit.

Die Zeitung hatte vergangenen Monat in einer Kolumne berichtet, Kidman - das Gesicht von Chanel No.5 - lobe öffentlich einen anderen Duft als den, für den sie eigentlich Werbung macht. Kidmans Verteidiger John Kelly sagte, seine Mandantin sei dadurch "in Bedrängnis" geraten. Wie hoch die Entschädigung war, wurde nicht bekannt.

Der "Telegraph" hatte sich bereits bei Kidman entschuldigt. Die Anschuldigungen seien falsch gewesen. Die in dem Bericht zitierte Quelle habe nach Angaben der Telegraph Media Group die Geschichte erfunden, sagte Kelly. Der Artikel bezog sich auf Kidmans Pressekonferenz zu ihrem neuen Film "Der Goldene Kompass". Dabei sollte sie so begeistert von dem Konkurrenz-Duft von Jo Malone sein, dass sie ihn sich ständig "auf die Haut getupft" habe. Dem Bericht zufolge hatte Kidman damit gegen die Auflagen des Multimillionen-Vertrags mit Chanel verstoßen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zum zweiten Mal! Billy Joel wird wieder Papa
Vor zwei Jahren machte Töchterchen Della Rose Musiker Billy Joel glücklich. Jetzt erwarten der Sänger und seine Frau Alexis Roderick wieder Nachwuchs.
Zum zweiten Mal! Billy Joel wird wieder Papa
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Der deutsche Modemacher trennt sich von einigen Erinnerungsstücken, weil zu viele davon, den "Blick für die Zukunft" verstellten, wie er sagt.
Christie's versteigert Objekte aus Joop-Sammlung
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Auf dem Platz verteidigt er weltmeisterlich. Doch vor Gericht gelang ihm das jetzt nicht: Der Fußball-Star Jérôme Boateng muss 300 000 Euro Gebühr an einen Makler zahlen.
Jérôme Boateng muss 300 000 Euro an Makler zahlen
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings
Immer mehr Frauen werfen US-Starproduzent Harvey Weinstein sexuelle Übergriffe vor. Doch erniedrigt wurden Frauen offenbar auch in anderen Filmstudios. Jennifer Lawrence …
Jennifer Lawrence hatte schlimme Castings

Kommentare