+
Jeremy Renner als US-Journalist Gary Webb in dem Politthriller "Kill The Messenger". Foto: Universal Pictures Germany

"Kill the Messenger" - Enthüllungsthriller ohne Held

New York (dpa) - Jeremy Renner spielt den US-Journalisten Gary Webb, der nach der Enthüllung seiner größten Story nicht zum gefeierten Helden wird. CIA und Kollegen setzen alles daran, seine Geschichte über Verbindungen von CIA, US-Drogenkrise und Contra-Rebellen in Nicaragua infrage zu stellen. 

Der Film beruht auf wahren Begebenheiten, erzählt geschickt eine zeitgeschichtliche Episode und entwickelt Tempo. Trotz guter Kritiken wurde er in den USA allerdings kaum beachtet und startet auch hierzulande mit mehreren Monaten Verspätung.

Kill the Messenger, USA 2014, 112 Min., FSK ab 12, von Michael Cuesta, mit Jeremy Renner, Rosemarie DeWitt, Andy Garcia, Oliver Platt und Michael Sheen

Webseite

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Trump-Sohn fordert: Disney soll Johnny Depp entlassen
Nachdem Schauspieler Johnny Depp im „Scherz“ zum Mord an Donald Trump aufgerufen hatte, schaltet sich jetzt seine Familie via Twitter ein.
Trump-Sohn fordert: Disney soll Johnny Depp entlassen
"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Im Sauerland ist Amerika noch so, wie viele Deutsche es sich wünschen. Dank Winnetou triumphiert jedes Mal das Edle und Gute. Deshalb hält man sich hier auch streng an …
"Winnetou I": Das bessere Amerika liegt im Sauerland
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Die Tochter eines Hollywood-Stars sammelt während eines Griechenland-Urlaubs Müll am Strand und belegt ihre abenteuerliche Unternehmung mit Foto-Posts. Die Follower …
Willow Smith sammelt Müll auf griechischer Insel ein
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich
Nur ein "schlechter" Witz: Der Hollywood-Star hatte mit einem Spruch über ein Attentat auf US-Präsident Trump für Wirbel gesorgt. Nun rudert Depp zurück und entschuldigt …
Witz über Trump-Anschlag: Johnny Depp entschuldigt sich

Kommentare