+
Schauspieler Dennis Quaid schlüpft in die Rolle des US-Präsidenten Bill Clinton.

12 Kilo für Clinton-Rolle:  Quaid aß beruflich Hamburger

München - Schauspieler Dennis Quaid hat insgesamt zwölf Kilo zugenommen. Er wird den ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton in seinem nächsten Film spielen.

„Hamburger sind gerade meine Hauptmahlzeit“, erzählte der 55-Jährige dem Fernsehsender Tele 5. Auch seine Augenbrauen habe es sich schon stutzen lassen, da Clinton zu seiner Amtszeit ein fülligeres Gesicht gehabt habe. „Die Haare werde ich mir auch noch grau färben.“ Clinton ist nicht der erste Präsident, den Quaid spielen wird. „Meine Rolle in 'American Dreamz' war an George W. Bush angelehnt“, erinnerte er sich und fügte grinsend hinzu: „Jetzt fehlt mir nur noch Barack Obama.“ Unter seinen eigenen Filmen ist “Der Stoff, aus dem die Helden sind“ Quaid am liebsten, wie er erzählte. „Mit diesem Film ist ein Jugendtraum für mich in Erfüllung gegangen, denn ursprünglich wollte ich Astronaut werden, und hier bekam ich die Chance, einen spielen zu dürfen, mich mit echten Astronauten unterhalten zu können und sogar meinen Pilotenschein machen zu dürfen.“

ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heimatgefühl im Winter, Fernweh im Sommer: Wohndeko-Trends
Auf Wohnmessen ist heute schon das zu sehen, was in einigen Monaten oder in einem Jahr im Trend liegen wird. Auf der Tendence geht es daher schon um den nächsten Sommer …
Heimatgefühl im Winter, Fernweh im Sommer: Wohndeko-Trends
Offenlegung: Muss Boris Becker jetzt die Hosen runter lassen?
Boris Becker soll pleite sein, ein Gericht in London erklärte ihn für bankrott. Ob das wirklich stimmt, muss die Tennis-Legende nun selbst erklären.
Offenlegung: Muss Boris Becker jetzt die Hosen runter lassen?
Victoria Swarovski: Erste Fotos aus den Traum-Flitterwochen
Erst am Samstag hatte Victoria Swarovski den schönsten Tag ihres Lebens: Die 23-Jährige heiratete ihren langjährigen Freund Werner Mürz.
Victoria Swarovski: Erste Fotos aus den Traum-Flitterwochen
König Willem-Alexander und Máxima bei Papst Franziskus
Das niederländische Königspaar hält sich zu einem mehrtägigen Staatsbesuch in Italien auf. In Rom kam es dabei zu einem Wiedersehen mit dem Papst.
König Willem-Alexander und Máxima bei Papst Franziskus

Kommentare