+
Der Gründer von "Megaupload" Kim Dotcom ist Vater von Zwillingen geworden.

Kim Dotcom ist Vater von Zwillingen geworden

  • schließen

Auckland - Erst seit ein paar Wochen ist Kim Schmitz alias Kim Dotcom wieder auf freiem Fuß. Jetzt ist der Internet-Millionär und Gründer der Plattform "Megaupload" Vater von Zwillingen geworden.

Bereits vor einer Woche hat die Frau von Kim Schmitz alias Kim Dotcom zwei gesunde Mädchen zur Welt gebracht. Dem Internetblog TorrentFreak schickte der Megaupload-Gründer Kim Dotcom ein Foto und verriet nähere Details. "Gestern wurde zwei gesunde Kiwis geboren. Alles gut." Die Zwillinge sind bereits Kind vier und fünf von Kim Schmitz und seiner Frau Mona.

Laut TorrenFreak schrieb Dotcom in einer Text-Nachricht, dass er im Krankenhaus gefragt wurde, ob er die Plazenta behalten möcht. Er habe mit "Ja" geantwortet. Und außerdem hinzugefügt: "Und schickt sie doch bitte dem FBI, damit sie auf Piraten-DNA getestet werden kann."

Kim Dotcom war vor einem Monat gegen Kaution aus der Haft entlassen worden. Die US-Behörden werfen dem Gründer von "Megaupload" und seinen Mitarbeitern vor, Copyright-Besitzer in großem Stil um ihre Einkünfte gebracht zu haben. Megaupload sei einer der größten Umschlagplätze für illegale Kopien von Musik und Filmen gewesen. Den Rechteinhabern sei eine halbe Milliarde Dollar Schaden entstanden. Die USA haben mittlerweile seine Auslieferung beantragt.

lot

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Styling-Tipp: Diese Kleidung macht jünger
Wer sich morgens beim Blick in den Spiegel alt fühlt, der muss nicht enttäuscht in den Tag starten. In dem Fall fehlen nur die richtigen Kleidungsstücke, in den …
Styling-Tipp: Diese Kleidung macht jünger
Das klassische Schönheitsideal 90-60-90 wankt
"Und Germany's Next Topmodel ist..." - bereits zum zwölften Mal kürt Heidi Klum am Donnerstagabend die Gewinnerin ihrer Erfolgs-Castingshow. Doch das …
Das klassische Schönheitsideal 90-60-90 wankt
Heinrich Popow steigt bei "Let's Dance" aus
Gerade noch schaffte er es knapp in die nächste Runde, jetzt muss Heinrich Popow "Let's Dance" doch verlassen. Ein anderes Tanzpaar bekommt dafür eine zweite Chance.
Heinrich Popow steigt bei "Let's Dance" aus
„Nix drin“: So böse parodiert Carolin Kebekus Bibis Flop-Song
München - Nur wenige Wochen nach der Veröffentlichung ihres Songs „How it is“ wird Bianca Heinicke noch immer mit Spott und Hohn überschüttet - diesmal tobte sich …
„Nix drin“: So böse parodiert Carolin Kebekus Bibis Flop-Song

Kommentare