S-Bahn: SEV wegen Polizeiermittlungen bei Daglfing - Störung auf der Stammstrecke

S-Bahn: SEV wegen Polizeiermittlungen bei Daglfing - Störung auf der Stammstrecke
+
Kim Kardashian (m.) mit Kanye West (hinten) und Tochter in Jerusalem.

Quittung statt Reality-TV-Star

Jüdische Webseite schneidet Kim Kardashian aus Foto

Jerusalem - Bei ihrem Besuch in Jerusalem blieb Kim Kardashian ausnahmsweise züchtig verhüllt. Dennoch zeigte eine ultra-orthodoxe Webseite den amerikanischen Reality-TV-Star auf einem Foto nicht.

Im dem Artikel von "Kikar HaSchabbat" wird Kim (34) nicht einmal namentlich genannt, sondern nur als Frau von US-Rapper Kanye West (37) bezeichnet, der sie begleitete. Dazu zeigt ein Foto Jerusalems Bürgermeister Nir Barkat beim Essen mit dem Paar. Nur eine Person fehlt auf dem Bild: Kim Kardashian. An ihrer Stelle wurde die Restaurant-Quittung ins Bild geschnitten. Ohnehin spielt das Paar in dem Text eine Nebenrolle. Das Portal kritisierte vielmehr, dass das Treffen in einem Restaurant stattgefunden habe, in dem unkoscheres Essen serviert werde.

Ultra-orthodoxe Zeitungen bilden aus religiösen Gründen keine Fotos von Frauen ab. Im Januar hatte eine ultra-orthodoxe Zeitung beispielsweise die Gesichter dreier Politikerinnen beim Trauermarsch nach Terrorangriff auf das Satiremagazin "Charlie Hebdo" in Paris digital entfernt. Auch als provokativ empfundene Werbung mit Frauengesichtern und -körpern wird in Jerusalem, wo viele Religiöse leben, häufig übermalt oder zerstört.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fünfte Woche in Folge: 90 Millionen Euro im Eurojackpot
Er wird und wird nicht geknackt: Bereits in der fünften Woche nacheinander liegen 90 Millionen Euro im Topf und warten auf einen Gewinner.
Fünfte Woche in Folge: 90 Millionen Euro im Eurojackpot
Nach Rassismus-Skandal: TV-Show „Roseanne“ geht weiter - ohne Roseanne
„Roseanne“ ohne Roseanne: Nach einem rassistischen Tweet ihrer Hauptdarstellerin geht die beliebte Comedyserie ohne Roseanne Barr (65) und unter anderem Namen weiter.
Nach Rassismus-Skandal: TV-Show „Roseanne“ geht weiter - ohne Roseanne
Nach tödlichen Schüssen auf US-Rapper: Warum musste XXXTentacion sterben?
Nach dem Mord an dem US-Rapper XXXTentacion hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. Der Rapper wurde am Montag vor einem Motorradgeschäft in Florida erschossen.
Nach tödlichen Schüssen auf US-Rapper: Warum musste XXXTentacion sterben?
Wollte sie das wirklich zeigen? Palina Rojinski postet Selfie - Fans schauen nur auf ein Detail
Palina Rojinski postet ein Selfie und versetzt mit einem Detail ihre Fans in helle Aufregung.  Ob sie das wirklich zeigen wollte? 
Wollte sie das wirklich zeigen? Palina Rojinski postet Selfie - Fans schauen nur auf ein Detail

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.
503 Service Unavailable

Hoppla!

Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.