+
Kim Kardashian West.

In Paris

Kim Kardashian: Überwachten die Räuber ihre Social-Media-Kanäle?

Los Angeles - Kim Kardashian (36) ist überzeugt, dass die Männer, die sie im Oktober in Paris überfallen haben, ihr Verhalten über soziale Medien überwacht haben.

„Es gab wahrscheinlich eine Gruppe von Kerlen, die uns die ganze Reise über gefolgt sind“, sagt sie in einem Teaser-Video für die neue Staffel der Reality-Serie „Keeping Up With The Kardashians“. Das Video wurde am Mittwoch veröffentlicht. „Ich habe auf Snapchat geschrieben, dass ich zuhause bin und alle anderen ausgehen“, so die 36-Jährige.

Die Räuber hätten daher vermutlich gewusst, dass ihr Leibwächter mit ihrer Schwester Kourtney die Wohnung verlassen habe, in der sie dann allein zurück blieb. „Sie hatten dieses Zeitfenster einer Gelegenheit und haben es genutzt.“

Kardashian war Anfang Oktober in einer Pariser Luxusresidenz überfallen und ausgeraubt worden, als sie sich während der Fashion Week in der französischen Hauptstadt aufhielt. Die Täter hatten die Ehefrau von Rapper Kanye West bedroht, gefesselt und Schmuck im Wert von rund neun Millionen Euro erbeutet. Im Januar waren 17 Verdächtige im Großraum Paris und in Südfrankreich festgenommen worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit diesem heißen Foto bedankt sich Sophia Thomalla für ein Weihnachtsgeschenk
Sophia Thomalla bricht gerne die Regeln. Und wie bedankt sich die 28-Jährige für ein Weihnachtsgeschenk? Sie postet ein Foto davon auf Instagram und zeigt es wirklich …
Mit diesem heißen Foto bedankt sich Sophia Thomalla für ein Weihnachtsgeschenk
Wahrsagerin mit schlimmer Prophezeiung für Prinz Harry und Meghan Markle
Für das britische Fernsehen ist es wohl das Highlight des Jahres: Die Hochzeit von Prinz Harry und Meghan Markle am 19. Mai. Eine Wahrsagerin hat allerdings keine guten …
Wahrsagerin mit schlimmer Prophezeiung für Prinz Harry und Meghan Markle
David Harbour unterstützt Greenpeace in der Antarktis
Der Schauspieler will sich für ein riesiges Meeresschutzgebiet einsetzen - und mit den Pinguinen tanzen.
David Harbour unterstützt Greenpeace in der Antarktis
Männer sollen Pony tragen: Undone-Look statt Undercut
Sind die Hipster-Frisuren schon wieder out? 2018 sollen die Haare wieder länger werden.
Männer sollen Pony tragen: Undone-Look statt Undercut

Kommentare