Mann sticht mehrere Menschen in Finnland nieder

Mann sticht mehrere Menschen in Finnland nieder
+
Kirk Douglas und seine Frau Anne Douglas (2013). Foto: Nina Prommer

100. Geburtstag

Kirk Douglas feierte mit Familie, Freunden und Wodka

Los Angeles (dpa) - Der "Spartacus"-Schauspieler Kirk Douglas hat seinen 100. Geburtstag am Freitag mit Familie und prominenten Freunden bei einer Tee-Party in Beverly Hills gefeiert.

Sein Sohn Michael Douglas (72, "Wall Street") richtete die Feier im Beverly Hills Hotel mit mehr als 130 Gästen aus, wie die US-Zeitschrift "People" am Samstag berichtete. An der Seite des Jubilars war unter anderem seine Ehefrau Anne (97). Mit der in Hannover geborenen Produzentin ist Kirk Douglas seit 1954 verheiratet. 

Zu den Gratulanten zählten bekannte Filmschaffende, darunter der Regisseur Steven Spielberg (69), der Produzent Arthur Cohn (89) und Jeff Kanew (71), der Kirk Douglas und Burt Lancaster für die Filmkomödie "Archie und Harry – Sie können's nicht lassen" (1986) vor die Kamera geholt hatte.

Auch der Herz-Arzt von Kirk Douglas feierte laut "People" mit. Ausnahmsweise habe er dem Schauspieler an seinem runden Geburtstag erlaubt, etwas Alkohol zu trinken. Er habe das Glas Wodka in der Tat sehr genossen, sagte Douglas' Sprecher der Zeitschrift.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?
„Baby Nummer vier ist auf dem Weg“
Der Fußballstar und Rekordtorschütze der englischen Nationalmannschaft, Wayne Rooney, und seine Ehefrau Coleen (beide 31) erwarten ihr viertes Kind.
„Baby Nummer vier ist auf dem Weg“
Brad Pitt zu hoher Zahlung an französische Lichtkünstlerin verurteilt
Wie "Libération" berichtet, stellte der heute 53-jährige Brad Pitt 2008 die Lichtspezialistin Soudant ein. Wegen unbezahlter Rechnungen und Rufschädigung muss ihr Pitt …
Brad Pitt zu hoher Zahlung an französische Lichtkünstlerin verurteilt
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Szene-Kneipe
John Lennons Witwe ist vor Gericht gezogen, weil ein Hamburger Kneipier seinen Laden "Yoko Mono Bar" nannte. Die New Yorker Künstlerin bekam Recht, der Bar-Besitzer will …
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Szene-Kneipe

Kommentare