+
Kirk Douglas mit seiner Frau Anne.

Zehn Millionen Dollar

Kirk Douglas spendet für obdachlose Frauen

Los Angeles - „Spartacus“-Star Kirk Douglas hat 10 Millionen Dollar für obdachlose Frauen in Los Angeles gespendet. Die Spende gehe an die Los Angeles Mission in dem Armenviertel Skid Row,

Das teilte der Sprecher der Hilfsorganisation, Steve Ruppe, am Donnerstag mit. Der 95 Jahre alte Oscar-Preisträger Douglas hatte bei einer Benefiz-Gala am Mittwoch die Finanzspritze von weiteren fünf Millionen Dollar verkündet, nachdem er mit Ehefrau Anne bereits im Juli einen Scheck in gleicher Höhe ausgestellt hatte.

Seit den 1980er Jahren unterstützt Anne Douglas vor allem obdachlose Frauen in Los Angeles. Das vor 20 Jahren eröffnete Anne Douglas Zentrum, wo Bedürftige Hilfe erhalten, wurde nach ihr benannt. Die in Hannover geborene Produzentin, seit 1954 Douglas' zweite Ehefrau, wurde bei der Feier am Mittwoch für ihr wohltätiges Schaffen geehrt. Seit vielen Jahren packt das Promi-Paar am Thanksgiving-Feiertag im November selbst mit an, um Truthahnessen an Bedürftige zu verteilen. In dem Armenviertel Skid Row leben über 5000 Obdachlose.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das "Unwort des Jahres" 2017 heißt "alternative Fakten"
Auf "Gutmensch" und "Volksverräter" folgen "alternative Fakten": Mit dem "Unwort des Jahres" soll die Sensibilität für Sprache gefördert werden. Dabei werden Begriffe …
Das "Unwort des Jahres" 2017 heißt "alternative Fakten"
Meditieren vor Monet - Trend zu Yoga im Museum
Ist das noch Yoga oder schon Kunst? Immer mehr Museen laden inzwischen Yogis in ihre Ausstellungsräume. Meditation vor Monet, Sonnengruß vor Dalí - macht das Sinn?
Meditieren vor Monet - Trend zu Yoga im Museum
Sharon Stone lacht bei Frage nach sexueller Belästigung
Ins Detail ging Sharon Stone nicht, ihre Reaktion auf die Frage nach sexueller Belästigung lässt aber eigentlich kaum einen Spielraum zu.
Sharon Stone lacht bei Frage nach sexueller Belästigung
Frage nach sexueller Belästigung: Sharon Stones Reaktion spricht Bände
„Ich habe alles gesehen“: Das ist Sharon Stones Antwort auf die Frage, ob sie schon einmal sexuell belästigt worden sei.
Frage nach sexueller Belästigung: Sharon Stones Reaktion spricht Bände

Kommentare