+
Kirsten Dunst spielt die Hauptrolle in "Melancholia".

Kirsten Dunst ist stolz auf ihren neuen Film

New York  - Schauspielerin Kirsten Dunst spielt eine depressive Braut im Kinofilm "Melancholia". In einem Interview plauderte sie über die Dreharbeiten.

“Spider-Man“-Star Kirsten Dunst (29) wollte unbedingt mit dem umstrittenen dänischen Filmemachers Lars von Trier (55) zusammenarbeiten. Die Hauptrolle in “Melancholia“ war für sie die Erfüllung eines Traums: “Ich wusste, dass es so eine Rolle für eine Schauspielerin nicht oft gibt. Er ist auch einer der wenigen Leute seines Kalibers, der Filme schreibt, die sich um Frauen drehen“, sagte die 29-Jährige der “Los Angeles Times“.

Oscar-Nacht: Die schönsten Kleider der Hollywood-Diven

Oscar-Nacht: Die schönsten Kleider der Hollywood-Diven

Das Thema des Kinofilms sei zwar wirklich schwierig gewesen, aber sie sei stolz auf das Ergebnis. “Ich bin so glücklich, dass wir einen Film über Depressionen gemacht haben. Es ist überhaupt kein cineastisches Thema, und ich finde es unglaublich, dass Lars so ein Drehbuch schreiben konnte und dass man es gerne anschaut. Es ist so ein schöner Film geworden“, sagte die Schauspielerin.

Auszeichnung als beste Hauptdarstellerin

Die Zusammenarbeit hat sich für Dunst jedenfalls gelohnt. Für die Rolle als depressive Braut Justine in “Melancholia“ wurde die US-Schauspielerin bei den Filmfestspielen in Cannes als beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein träges Ei aus Japan erobert junge Herzen
Ein Held in Eier-Gestalt verzückt seit einigen Jahren seine Fans in Japan. Nun könnte ein weltweiter Siegeszug folgen.
Ein träges Ei aus Japan erobert junge Herzen
Prinz Harry legt überraschendes Geständnis ab
So offen hat bisher noch kein Angehöriger des Königshauses über das Thema gesprochen: Doch nun legte Prinz Harry in einem Interview ein überraschendes Geständnis ab.
Prinz Harry legt überraschendes Geständnis ab
Kuschel-Diplomatie: Zwei Pandas in Berlin
Es fehlte nur noch der rote Teppich: Berlin hat seinen beiden neuen Pandabären für den Zoo bei ihrer Ankunft aus China einen hochoffiziellen Empfang am Flughafen …
Kuschel-Diplomatie: Zwei Pandas in Berlin
Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen
Sie wollte nur einen Auftritt absolvieren. Aber Tilda Swinton enfindet sich immer wieder neu.
Tilda Swinton wollte nur einen einzigen Film drehen

Kommentare