Kirsten Dunst wegen Depressionen in Behandlung

Los Angeles - Hollywood-Schauspielerin Kirsten Dunst (26) möchte eine Sache klarstellen: Nicht Alkohol- oder Drogenprobleme sondern Depressionen waren der Grund für ihre Behandlung in der Promi-Klinik Cirque Lodge im US-Bundesstaat Utah.

"Mir ging es sehr schlecht und ich hatte die Möglichkeit mir dort helfen zu lassen", erzählte der "Spider-Man"-Star dem Internetdienst "E!Online". Im vergangenen Februar hatten US-Medien über die Probleme der Schauspielerin spekuliert, als ihr Aufenthalt in dem luxuriösen Suchtzentrum bekannt wurde.

Dort hatten zuvor auch Eva Mendes und Lindsay Lohan Hilfe gesucht. "Depressionen sind eine sehr ernste Angelegenheit und niemand sollte darüber tratschen", sagte Dunst. Es würde Prominente genauso treffen wie jeden anderen. Es würde viel Blödsinn über sie geschrieben, klagte die Schauspielerin. Sie nutzte das Interview für eine weitere Klarstellung. Sie sei nicht mit ihrem Co-Star Ryan Gosling liiert, betonte Dunst.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bill Cosby heuert Star-Anwalt an
Der US-Komiker steht wegen des Verdachts auf Vergewaltigung in mehreren Fällen vor Gericht. Anwalt Thomas Mesereau, bekannt aus prominenten Verfahren der Vergangenheit, …
Bill Cosby heuert Star-Anwalt an
Kronprinz Frederik darf nicht in die Bar
Gleiches Recht für alle: Weil der dänische Kronprinz sich nicht ausweisen konnte, wurde er in einer Bar in Australien abgewiesen. Erst als seine Personenschützer …
Kronprinz Frederik darf nicht in die Bar
Nacktfotos von Lindsey Vonn und Tiger Woods geklaut
"Mit der vollen Härte des Gesetzes" will die Skisportlerin gegen diejenigen vorgehen, die von ihrem Handy private Fotos geklaut haben und diese nun im Internet …
Nacktfotos von Lindsey Vonn und Tiger Woods geklaut
Lady Diana und Prinz Charles: Die große Liebeslüge
Die Märchenhochzeit zwischen Diana und Prinz Charles verfolgten Millionen Menschen in der ganzen Welt. Ebenso den erbitterten Rosenkrieg, als es zur Scheidung kam. Was …
Lady Diana und Prinz Charles: Die große Liebeslüge

Kommentare