Klage gegen Britney Spears wegen Fahrerflucht eingestellt

New York/Los Angeles - Eine Klage gegen Pop-Star Britney Spears (25) wegen Fahrerflucht ist von einem Gericht in Los Angeles eingestellt worden, nachdem sie der geschädigten Fahrerin 1000 Dollar (699 Euro) gezahlt hat.

Bei einem kleinen Unfall auf einem Parkplatz im dem Stadtteil Studio City von Los Angeles am 6. August hatte Spears einen Blechschaden verursacht, und war einfach weiter gefahren. Nach Aussagen ihres Anwalts sei die Geschädigte mit der außergerichtlichen Einigung einverstanden gewesen, berichtet "E!Online". Eine zweite Klage gegen Spears, nach der sie an dem Unfall-Tag ohne gültigen Führerschein unterwegs gewesen sein sollte besteht weiterhin. Eine Anhörung in der Sache ist für den 26. November geplant. (dpa)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Haftbefehl gegen den Erfinder des Bikram-Joga
Los Angeles - Mit schweißtreibenden Entspannungsübungen in hoch beheizten Räumen hat sich der Inder Bikram Choudhry ein weltweites Joga-Imperium aufgebaut - nun ist ihm …
Haftbefehl gegen den Erfinder des Bikram-Joga
Styling-Tipp: Diese Kleidung macht jünger
Wer sich morgens beim Blick in den Spiegel alt fühlt, der muss nicht enttäuscht in den Tag starten. In dem Fall fehlen nur die richtigen Kleidungsstücke, in den …
Styling-Tipp: Diese Kleidung macht jünger
Das klassische Schönheitsideal 90-60-90 wankt
"Und Germany's Next Topmodel ist..." - bereits zum zwölften Mal kürt Heidi Klum am Donnerstagabend die Gewinnerin ihrer Erfolgs-Castingshow. Doch das …
Das klassische Schönheitsideal 90-60-90 wankt
Heinrich Popow steigt bei "Let's Dance" aus
Gerade noch schaffte er es knapp in die nächste Runde, jetzt muss Heinrich Popow "Let's Dance" doch verlassen. Ein anderes Tanzpaar bekommt dafür eine zweite Chance.
Heinrich Popow steigt bei "Let's Dance" aus

Kommentare