+
Mia Wasikowska verkörpert die berühmte Figur der Emma Bovary in der neuen Kinoadaption des Flaubert-Klassikers. Foto: Warner Bros.

Klassiker: "Madame Bovary" neu adaptiert

Berlin - Der Literaturklassiker "Madame Bovary" kommt wieder ins Kino. Regisseurin Sophie Barthes hat die berühmte Geschichte von Gustave Flaubert um Langeweile, Einsamkeit und Ehebruch neu inszeniert.

Die Hauptrolle spielt die australische Schauspielerin Mia Wasikowska, die zuletzt an der Seite von Michael Fassbender in einer anderen Klassiker-Verfilmung zu sehen war: "Jane Eyre". Flauberts Roman aus dem Jahr 1857 erzählt die Geschichte der jungen Emma Bovary, die aus der lähmenden Eintönigkeit ihres Leben in der Provinz an der Seite des Arztes Charles flüchten will. Sie verstrickt sich in Affären - und fällt auf einen Kredithai (Rhys Ifans) herein, der sie und ihren Mann finanziell ruiniert.

(Madamy Bovary, Großbritannien, 2014, 119 Min., FSK ab 6, von Sophie Barthes, mit Mia Wasikowska, Henry Lloyd-Hughes, Rhys Ifans)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Roland Emmerich drohen Hollywoods Spottpreise
Los Angeles - Der deutsche Regisseur Roland Emmerich  ist für seinen Film „Independence Day: Wiederkehr“ gleich mehrfach in die Vorauswahl für die Spott-Trophäe „Goldene …
Roland Emmerich drohen Hollywoods Spottpreise
Make-up-Pinsel gelegentlich mit Shampoo waschen
Eine gesunde Haut ist wichtig - besonders im Gesicht, wo sie täglich gesehen wird. Make-up wird häufig verwendet, um der eigenen Erscheinung den letzten Schliff zu …
Make-up-Pinsel gelegentlich mit Shampoo waschen
Nassrasur bietet Männern mehr Kontrolle
Die perfekte Rasur erhalten Männer nur mit einem Nassrasierer. Davon ist Bartexperte Jürgen Burkhardt überzeugt. Er erklärt, warum er vor allem Männern mit starkem …
Nassrasur bietet Männern mehr Kontrolle
Caroline von Monaco zum 60.: Ein Leben zwischen Glamour und Tragik
Monaco - Viel Licht und viel Schatten: Davon war das Leben von Prinzessin Caroline geprägt. Während eine neue Generation des monegassischen Fürstenhauses ins Rampenlicht …
Caroline von Monaco zum 60.: Ein Leben zwischen Glamour und Tragik

Kommentare