+
Auch Männer sollten auf die richtigen Variationen acht geben. Foto: Sebastian Gollnow

Gute Kombination

Klassisches Herrenoutfit

Auf die richtige Auswahl kommt es an. Auch Männer sollten auch ihre Garderobe achten. Wie viele Farben in Kombi gehen? Welche Muster passen? Wenn man ein paar Grundregeln befolgt, sollte Mann nicht daneben liegen.

Flein (dpa/tmn) - Das klassische Herrenoutfit sollte nie mehr als drei Farben und zwei Muster haben. "Wenn man einen blauen Anzug und ein hellblaues Hemd trägt, darf zum Beispiel die Krawatte höchstens noch eine weitere Farbe haben", erklärt die Etikette-Expertin Carolin Lüdemann.

Insgesamt sollte das Outfit nie mehr als neun sichtbare Teile haben: Schuhe, Socken, Hose, Gürtel, Hemd, Sakko, Krawatte sind in der Regel gesetzt. Kommen dann noch Ehering und Brille hinzu, sind die neun Teile bereits erreicht. "Einstecktuch oder Manschettenknöpfe gehen dann eigentlich schon kaum mehr", so Lüdemann.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Kleidung der Zukunft
Wie sieht die Mode der Zukunft aus? Was bringen Technologien wie 3D-Druck, virtuelle Realität oder LED-Lampen? Die Messe Fashiontech bietet erste futuristische Eindrücke.
Die Kleidung der Zukunft
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Los Angeles - Der Hollywoodstar Matt Damon hat sich zähneknirschend zur Unterstützung des künftigen US-Präsidenten Donald Trump bekannt - und die Amerikaner dazu …
Matt Damon will Trump künftig unterstützen 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Berlin - Auf der Berliner Fashion Week strahlte Sarah Lombardi mit zahlreichen anderen Promis um die Wette - und verfolgte damit ein ganz bestimmtes Ziel. 
Sarah Lombardi auf der Fashion Week: Das sind ihre Pläne
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?
Bei der Berliner Fashion Week wird traditionell viel Glam versprüht. Diesmal zeigt sich der Pomp auch in der Mode. Auf dem Programm standen die Schauen von Anja Gockel …
Tschüs Shabby Chic - Kommt jetzt der Mode-Prunk?

Kommentare