+
Das Kleid aus der "Zauberer von Oz" brachte einen Erlös von 480.000 Dollar.

Judy Garland trug es 1939

Diese Kleid kostet fast 500.000 Dollar

Beverly Hills - Ein blaukariertes Trägerkleid, das Hollywoodschauspielerin Judy Garland im Film „Der Zauberer von Oz“ aus dem Jahr 1939 getragen hat, ist für 480.000 Dollar (380.000 Euro) versteigert worden.

Das Baumwollkleid erzielte damit nach Angaben des Auktionshauses Julien's Auctions bei der zweitägigen Versteigerung in Beverly Hills den höchsten Preis unter allen angebotenen Objekten. Unter den Hammer kamen am Freitag und Samstag zahlreiche Hollywood-Accesoires, darunter eine Rennjacke vom Motorsportfan Steve McQueen, die 50.000 Dollar brachte. Ebenso viel erzielte ein lilafarbener Rock, den Marilyn Monroe bei den Dreharbeiten zu „Fluss ohne Wiederkehr“ von 1954 trug. Für eine Sonnenbrille von Johnny Depp zahlte ein Bieter immerhin noch 3.250 Dollar.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Bei den Einschaltquoten liegt das ZDF oftmals vorne. Am Freitagabend holte sich jedoch die ARD den Sieg. Diesen verdankt der Sender seiner Komödie mit Saskia Vester.
"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
US-Präsident Donald Trump hat sehr viele Gegner. Einige von ihnen können das Ende seiner Amtszeit kaum abwarten. Deswegen haben sie in New York ein große Digitaluhr …
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Der dritte Teil der Schulkomödie "Fack ju Göhte" kommt bald in die Kinos. Neu dabei ist die Schauspielering Sandra Hüller. Für sie stellte die Rolle einer Lehrerin eine …
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben
Seit langem fordern die öffentlich-rechtlichen Sender mehr Spielraum im Internet. Die Ministerpräsidenten wollen das nun möglich machen. Gleichzeitig fordern sie von ARD …
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben

Kommentare