+
Im Stadttheater gedachten die Gäste dem verstorbenen Entertainer.

Kranzniederlegung in Geburtsstadt

Trauerfeier für "Ehrenbürger Prof. Udo Jürgens"

Klagenfurt - In Klagenfurt, der Geburtsstadt von Udo Jürgens, fand am Dienstag eine kleine Trauerfeier für den Entertainer statt, der am 21. Dezember verstarb.

Bei der Gedenkveranstaltung im Stadttheater von Jürgens' Geburtsstadt legte Bürgermeister Christian Scheider (FPÖ) am Dienstag einen Kranz nieder. „Die Stadt Klagenfurt verneigt sich vor ihrem Ehrenbürger Prof. Udo Jürgens“, stand auf der Schleife. Etliche Menschen trugen sich in ein Kondolenzbuch ein.

Im Foyer des Stadttheaters war zudem unter einem Jürgens-Bild ein schwarz verhüllter Flügel aufgestellt. Auf diesem lagen Rosen. Die Idee dazu stammt vom Maler Manfred Bockelmann, dem Bruder von Udo Jürgens.

Udo Jürgens - Sein Leben in Bildern

Udo Jürgens - Sein Leben in Bildern

Jürgens war in seiner Wahlheimat Schweiz am 21. Dezember bei einem Spaziergang zusammengebrochen. Er starb mit 80 Jahren im Krankenhaus von Münsterlingen an Herzversagen. Eine große öffentliche Abschiedsfeier wird es wohl frühestens Mitte Januar geben. Der Ort dafür ist noch unklar.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Bei den Einschaltquoten liegt das ZDF oftmals vorne. Am Freitagabend holte sich jedoch die ARD den Sieg. Diesen verdankt der Sender seiner Komödie mit Saskia Vester.
"Das Kindermädchen" nimmt es mit dem ZDF auf
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
US-Präsident Donald Trump hat sehr viele Gegner. Einige von ihnen können das Ende seiner Amtszeit kaum abwarten. Deswegen haben sie in New York ein große Digitaluhr …
Digitaluhr zählt verbleibende Tage von Trumps Amtszeit
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Der dritte Teil der Schulkomödie "Fack ju Göhte" kommt bald in die Kinos. Neu dabei ist die Schauspielering Sandra Hüller. Für sie stellte die Rolle einer Lehrerin eine …
Sandra Hüller musste für "Fack ju Göhte" Angst überwinden
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben
Seit langem fordern die öffentlich-rechtlichen Sender mehr Spielraum im Internet. Die Ministerpräsidenten wollen das nun möglich machen. Gleichzeitig fordern sie von ARD …
Länder-Chefs wollen ARD und ZDF im Internet mehr erlauben

Kommentare