+
Arme Britney: Im Netz muss sie viel Spott für die unbearbeitete Version von "Alien" einstecken.

Unbearbeitete Version von "Alien"

Ziemlich schief: So klingt Britney Spears wirklich 

  • schließen

Los Angeles - Gemeinerweise heißt er auch noch "Alien": Britney Spears erntet Hohn im Netz für eine unbearbeitete Version eines Songs. In der liegt sie stimmlich fast immer daneben.

Spott im Netz für Britney Spears: Es kursiert eine Version ihres Liedes "Alien" im Internet, in der die Stimme der Sängerin angeblich unbearbeitet zu hören ist. Und da, nun ja, liegt Spears bei nicht allen Tönen auf der gesanglich richtigen Linie. Ziemlich schräg und quietschig hört sich ihre Stimme an. Nur eine böse Attacke eines Feindes der Sängerin?

Ob es wirklich Spears ist, die in dem Song zu hören ist, weiß niemand ganz genau. Doch: Schon in der Vergangenheit wurde immer mal wieder gemunkelt, dass es nicht wirklich gut um die gesanglichen Fähigkeiten des ehemaligen Teenie-Stars bestellt ist.

Produzent: Solche Gesänge sind ganz normal

Der Produzent des Songs liefert ein weiteres Indiz für die Echtheit des Tondokuments. William Orbit ließ die Welt über Facebook wissen, dass die Aufnahme ein ganz gewöhnliches Aufwärmen im Studio gewesen sei. Und da sei es normal, dass der Sänger die Stimme und Tonhöhe variiere. Manchmal höre sich das dann falsch an. "Der Punkt ist, dass diese Aufnahmen nicht dazu gedacht sind, mit Millionen Zuhörern geteilt zu werden", schreibt er.

Wer auch immer das Video ins Internet gestellt habe, wolle Britney schaden. Das ändere aber nichts daran, dass sie einfach "großartig" sei. Großartig, aber vielleicht nur mit Tonbearbeitung via Auto-Tune. So hört sich übrigens die bearbeitete Version von "Alien" an.

wei

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Royal-Hochzeit: Tausende fordern Haus für Obdachlosenhilfe
"Sie haben bestimmt genug Toaster", schreibt der britische Komiker Russel Brand in seiner Online-Petition. Seine Forderung, Prinz Harry ein Gebäude für eine …
Royal-Hochzeit: Tausende fordern Haus für Obdachlosenhilfe
Kim Kardashian und Kanye West nennen ihre Tochter "Chicago"
Das dritte Kind von Kim Kardashian und Kanye West heißt "Chicago". Entertainerin Kardashian gab den Namen der neugeborenen Tochter auf ihrer Webseite bekannt.
Kim Kardashian und Kanye West nennen ihre Tochter "Chicago"
US-Musiker Tom Petty starb an Medikamenten-Überdosis
Eine Überdosis an Medikamenten ist die Ursache für den Tod des Musikers Tom Petty im Oktober vergangenen Jahres. Das hat der zuständige Chefpathologe nun mitgeteilt.
US-Musiker Tom Petty starb an Medikamenten-Überdosis
Oscar-Preisträgerin Dorothy Malone mit 92 Jahren gestorben
Sie war in vielen Hollywood-Filmen der 1950er und 1960er Jahre zu sehen, nun ist die Schauspielerin Dorothy Malone im Alter von 92 Jahren gestorben.
Oscar-Preisträgerin Dorothy Malone mit 92 Jahren gestorben

Kommentare