+
Sängerin Rihanna hat Millionen an eine Klinik in Barbados gespendet.

Krankenhaus in ihrer Heimat Barbados

Rihanna spendet Millionen an Klinik

Bridgetown - Die R'n'B-Sängerin Rihanna hat einem Krankenhaus in ihrem Heimatland Barbados ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk gemacht.

Für die Anschaffung neuer Geräte spendete die Sängerin dem Queen Elizabeth Hospital 1,75 Millionen Dollar (1,3 Millionen Euro). Das sei ihre Art, „Barbados etwas zurückzugeben“, sagte Rihanna bei einer Zeremonie am Samstag. Zu Ehren von Rihannas verstorbener Großmutter wurde die strahlentherapeutische Abteilung der Klinik in Clara Braithwaite Center umbenannt.

Die Lieblings-Weihnachtsziele der Promis

Die Lieblings-Weihnachtsziele der Promis

dapd

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Der Schweizer Musiker DJ BoBo ist auch 25 Jahre nach seinem ersten Hit „Somebody Dance With Me“ noch lange nicht bühnenmüde.
DJ BoBo hat noch nicht genug von der Bühne
Bewegende Hommage an Gianni Versace
1997 wurde Gianni Versace ermordet. Auf der Mailänder Modewoche widmet seine Schwester Donatella ihm 20 Jahre später eine bewegende Show.
Bewegende Hommage an Gianni Versace
Colin Firth ist jetzt auch Italiener
Der britische Schauspieler hat die italienische Staatsbürgerschaft erhalten. Firth ist mit der italienischen Dokumentarfilmerin Livia Guigiolli verheiratet.
Colin Firth ist jetzt auch Italiener
Darum sorgt sich Jella Haase um ihre Heimatstadt Berlin
Das „Superhirn“ Chantal aus „Fack ju Göthe“ alias Jella Haase fürchtet aus mehreren Gründen um Deutschlands Landeshauptstadt. 
Darum sorgt sich Jella Haase um ihre Heimatstadt Berlin

Kommentare