+
Wladimir Klitschko

Klitschko tappt in die Sprachfalle

Warstein - Boxeltmeister Wladimir Klitschko hat die Warsteiner Brauerei und die Montgolfiade besucht. Dabei tappte er in eine klassische Sprachfalle.

Klitschko sprach vom "Ballonfliegen" statt vom "Ballonfahren" - unter Fachleuten ein Fauxpas. Doch der Boxer wurde schnell korrigiert.

Davon abgesehen machte er eine ausgezeichnete Figur: Der Gast zeigte sich in Warstein "trotz meines immer noch starken russischen Akzents" nicht nur eloquent in Bezug auf das Ballonfahren, sondern auch in seiner Wertschätzung für Bier – "alkoholfreies Bier", wie Klitschko nicht aufhörte zu betonen.

Die ganze Geschichte mit Bildern und Video finden Sie hier.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Macrons Hund pinkelt an Élysée-Kamin
Da hat sich jemand so gar nicht an die Etikette gehalten. Emmanuel Macrons Hund benahm sich im piekfeinen Élyséepalast daneben.
Macrons Hund pinkelt an Élysée-Kamin
Uschi-Glas-Sohn in Berlin überfallen - „Schmerzen sind schon krass“
Der Sohn von Schauspielerin Uschi Glas, Ben Tewaag („Promi Big Brother 2016“), ist am Berliner Hauptbahnhof überfallen worden.
Uschi-Glas-Sohn in Berlin überfallen - „Schmerzen sind schon krass“
Trotz „Nipplegate“: Timberlake tritt wieder beim Super Bowl auf
Der US-Popstar Justin Timberlake wird in der Halbzeit-Show des Super Bowl im kommenden Jahr auftreten.
Trotz „Nipplegate“: Timberlake tritt wieder beim Super Bowl auf
Taschenliebe zwischen Manie und Verzicht
Die Beziehung zu Taschen ist so vielfältig wie das Angebot und nicht nur für Männer ein Mysterium. Auch "Taschenliebe" gibt keine Antworten, aber enthält viele …
Taschenliebe zwischen Manie und Verzicht

Kommentare