+
Wladimir Klitschko weiß, wie sich die Liebe anfühlt.

Klitschko: Verliebte Boxer „zu gefährlich“

Hamburg - Weltmeister Wladimir Klitschko würde nie gegen einen verliebten Boxer kämpfen. Ein solcher Gegner sei "viel zu gefährlich“, findet er. Wie er seine These begründet:

„Ich kenne die Liebe und weiß, wie sie sich anfühlt. Man fühlt sich unbesiegbar", sagte der 36-Jährige am Mittwoch in Hamburg bei einem Promotion-Gespräch für das von ihm coproduzierte Musical „Rocky“.

Klitschko ist amtierender Schwergewichtsweltmeister der Boxverbände WBA, IBF, WBO und IBO. Er kämpft am 10. November in Hamburg gegen den Polen Mariusz Wach. Ob der gerade verliebt ist, war zunächst nicht bekannt.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rod Stewart amüsiert schottische Fußball-Fans
Eine Auslosung mag spannend sein, eine große Show ist es in der Regel nicht. Es sein denn, Rod Stewart greift in den Lostopf.
Rod Stewart amüsiert schottische Fußball-Fans
Spanisches Model Bimba Bosé mit 41 Jahren gestorben
Madrid - Das spanische Model Bimba Bosé ist im Alter von 41 Jahren einer Krebserkrankung erlegen. Bosé wurde vor allem durch ihre androgyne Ausstrahlung bekannt.
Spanisches Model Bimba Bosé mit 41 Jahren gestorben
Sarah Lombardi: Familienglück mit Michal und Alessio
Köln - Sarah Lombardi und Michal T. scheinen im Alltag angekommen zu sein. Auf den neuesten Schnappschüssen sieht man die Beiden mit Sarahs Söhnchen Alessio beim …
Sarah Lombardi: Familienglück mit Michal und Alessio
Lily Collins spricht über Anorexie
Kinder von Prominenten haben es nicht leicht, erwachsen zu werden. Dies gilt auch für Lily Collins.
Lily Collins spricht über Anorexie

Kommentare