+
WM-Rekordtorschütze Miroslav Klose.

GQ: "Er ragt heraus"

Klose ist einer der Männer des Jahres

Berlin - Der Fußballweltmeister und WM-Rekordtorschütze Miroslav Klose (36) zählt für die deutsche Ausgabe des Magazins „GQ“ zu den Männern des Jahres.

„Dafür, dass unsere Nationalelf den Weltmeistertitel nach Deutschland geholt hat, möchte man eigentlich jeden Beteiligten zum Mann des Jahres erklären. Wir haben uns dennoch für einen einzelnen entschieden, der unserer Meinung nach herausragt“, sagte „GQ“-Chefredakteur José Redondo-Vega laut Mitteilung vom Montag. Die Preisverleihung geht am Donnerstag (6. November) in Berlin über die Bühne.

Neben Klose in der Kategorie Sport werden bei den „Männern des Jahres“ auch die Schauspieler Adrien Brody (41, „Grand Budapest Hotel“) und Elyas M'Barek (32, „Fack ju Göhte“) ausgezeichnet sowie der US-Rockstar Lenny Kravitz (50). Als Music-Acts sind James Blunt, Olly Murs und Andreas Bourani angekündigt. Die 16. GQ-Award-Gala in der Komischen Oper Berlin wird von Joko Winterscheidt moderiert. Am 7. November gibt es eine TV-Ausstrahlung (ProSieben MAXX, 22.15 Uhr).

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sasha macht für sein erstes Kind den Führerschein
Wer ein Kind hat, muss Autofahren können. Denkt sich der werdende Vater Sasha.
Sasha macht für sein erstes Kind den Führerschein
Pierce Brosnan: MeToo-Bewegung ist wichtig
Starke Frauen haben ihn in seinem Leben begleitet. Sagt "Mamma Mia!"-Star Pierce Brosnan.
Pierce Brosnan: MeToo-Bewegung ist wichtig
Bei dieser Kultsendung werden Robbie Williams und seinen Ehefrau Juroren
Robbie Williams und seine Ehefrau Ayda Field werden Juroren bei der britischen Castingshow The X Factor. Auch in Deutschland gibt es eine Neuauflage der Sendung mit …
Bei dieser Kultsendung werden Robbie Williams und seinen Ehefrau Juroren
Barack Obama friert in Südafrika
Das kann passieren, wenn man von der sommerlichen Nordhalbkugel anreist: Barack Obama wurde kalt erwischt.
Barack Obama friert in Südafrika

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.