Kluge Verona

- München - Ein renommierter Hirnforscher hat Verona Feldbusch eine "phänomenale Intelligenz" bescheinigt. Er sei sehr fasziniert von der 35-Jährigen, sagte Prof. Ernst Pöppel, Vorstand des Instituts für Medizinische Psychologie der Universität München, am Mittwoch. Zuvor hatten der Wissenschaftler und die Entertainerin in der bayerischen Landeshauptstadt gut eine Stunde über das Thema Motivation diskutiert.

<P>Feldbusch und Pöppel sollten bei der Veranstaltung im Auftrag der Felix-Burda-Stiftung erneut darauf hinweisen, wie wichtig die Darmkrebsfrüherkennung ist. Der Sohn aus der Münchner Verlegerfamilie war im Alter von 33 Jahren an der Krankheit gestorben, die eine der häufigsten Krebsarten in Deutschland ist.</P><P>Die Schauspielerin und der Wissenschaftler riefen dazu auf, keine Angst vor einer Untersuchung zu haben, auch wenn sie unangenehm sei. Die Darmkrebsfrüherkennung sei so wichtig, weil es bei der Krankheit nach einer Behandlung im Frühstadium noch relativ große Heilungschancen gibt. Wenn man einmal die Motivation für eine Untersuchung aufbringe, so Pöppel, könne die Früherkennung auch ein "hochästhetisches Erlebnis" sein. "Das sieht dann aus wie eine Marslandschaft."</P><P>Feldbusch will mit gutem Beispiel vorangehen und sich im Februar untersuchen lassen. Nicht nur deshalb schien der Professor so begeistert von der ehemaligen Miss Germany zu sein: Zum Abschluss der Diskussion sprach er sie nur noch mit "Frau Doktor Feldbusch" an. Die neu gewonnenen akademischen Ehren konterte sie mit: "Jeder Mensch hat ja ein Gehirn". <BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Im Sommer trat die Technoband Scooter auf der von Russland annektierten Krim auf. Dafür bekam sie Kritik. Fontmann H.P. Baxxter hält jetzt mit einer Begründung dagegen.
H.P. Baxxter: Scooter-Musik soll nicht politisch sein
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Fußball ist ein Garant für hohe Einschaltquoten. Am Freitag gelang dem Bundeligaspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem Hamburger SV jedoch nicht der Sieg. …
Bundesliga unterliegt TV-Drama
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne
Im Zuge des Skandals rund um den ehemaligen Filmproduzenten Harvey Weinstein haben sich viele Branchen-Akteure zu Wort gemeldet. Jetzt gibt "Herr-der-Ringe"-Regisseur …
Peter Jackson: Weinstein führte Schmutzkampagne
Alwara Höfels macht Schluss mit dem "Tatort"
Die Schauspielerin Alwara Höfels war seit 2016 in dem MDR-"Tatort" Dresden als Kommissarin Henni Sieland zu sehen. Jetzt hat sie ihren Rückzug bekannt gegeben. In ihrer …
Alwara Höfels macht Schluss mit dem "Tatort"

Kommentare