+
Oliver Kahn

83 km/h zu schnell? Kahn freigesprochen

Traunstein/Passau - Der ehemalige Fußball-Nationaltorwart Oliver Kahn ist einem Medienbericht zufolge vom Amtsgericht Traunstein vom Vorwurf der Raserei freigesprochen worden.

Das Gericht begründete sein Urteil mit Zweifeln an der Richtigkeit der Geschwindigkeitsmessung, wie die “Passauer Neue Presse“ am Freitag berichtete. Kahn stand vor Gericht, weil er mit seinem Wagen auf der Autobahn 163 statt der erlaubten 80 Kilometer pro Stunde gefahren sein soll. Dabei war er im Oktober 2009 auf der A 8 in Richtung München von der Verkehrspolizei geblitzt worden.

Die bizarren Rituale der Fußballstars

Die bizarren Rituale der Fußballstars

Die “PNP“ zitierte Richter Rainer Vietze mit den Worten, dass Kahns Wagen noch nicht über der Messlinie gewesen sei, als ein “vorauseilender Lichtreflex“ bereits die Messung gestartet habe. Der messtechnische Sachverständige Jochen Buck soll von einem ihm noch nie vorgekommenen “Sonderfall“ gesprochen haben. Die Messung habe begonnen, als das Fahrzeug noch 1,5 Meter von der entsprechenden Linie entfernt war.

Laut “PNP“ sagte Buck, die Messung könne richtig gewesen sein “oder auch nicht“. Die Staatsanwaltschaft hatte 600 Euro Bußgeld und ein dreimonatiges Fahrverbot für Kahn gefordert.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Taschenliebe zwischen Manie und Verzicht
Die Beziehung zu Taschen ist so vielfältig wie das Angebot und nicht nur für Männer ein Mysterium. Auch "Taschenliebe" gibt keine Antworten, aber enthält viele …
Taschenliebe zwischen Manie und Verzicht
Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Seit über zehn Jahren verzaubert Shakira ihre Fans mit ihrer unverwechselbaren Stimme. Doch offenbar stand ihre Karriere kurz vor dem aus - und das aus durchaus …
Darum wollte Shakira ihre Karriere beenden
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Krokodile, Piranhas, Fellchen: Ein riesiges neues Süßwasser-Aquarium und Vivarium in der Schweiz zeigt Tiere und Ökosysteme aus aller Welt.
Riesiges Süßwasser-Aquarium in der Schweiz eröffnet
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer
Jimmy Carter (93), George Bush Sen.(93), Bill Clinton (71), George W. Bush (71) und Barack Obama (56) nahmen gemeinsam an einem Benefizkonzert in College Station teil. …
Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten für Hurrikan-Opfer

Kommentare