+
Turnschuhe gibt es in allen erdenklichen Variationen. Wer eine knallige Farbe wählt, sollte nicht allzu dünne Beine haben. Foto: Jörg Carstensen

Knallbunte Sneakers sind nichts für dünne Beine

Heidenau (dpa/tmn) - Bunte Sneakers sind nicht für jeden geeignet. Gerade Frauen mit sehr dünnen Beinen sollten bei Turnschuhen lieber zu dezenteren Farben greifen, rät Simone Piskol, Einkaufsberaterin aus Heidenau in Sachsen. Der Fuß wirke sonst zu klobig. Hat der Schuh eine dicke Sohle, wird dieser Effekt noch verstärkt.

Ansonsten sind die bunten Treter der richtige Begleiter für einen sportlichen Freizeitlook. Auf offiziellen Anlässen und im Büro haben sie laut Piskol dagegen nichts verloren. Sie passen gut zu Jeans in allen Variationen- ob lang, kurz oder im Capri-Schnitt. Von einer Kombination mit Rock rät Piskol dagegen ab. Vor allem die lange Variante passt nicht zu den sportlichen Schuhen.

Was die Farben angeht, ist Zurückhaltung angesagt: Im Gegensatz zu den Sneakers sollten Hose und Oberteil eher gedämpfte Töne haben und unifarben sein. Eine Möglichkeit sei es aber, eine Farbe der Schuhe in der restlichen Bekleidung noch einmal aufzugreifen, schlägt Piskol vor. Insgesamt empfiehlt sie den Trend eher jüngeren Leuten. Ab einem gewissen Alter sehen die knalligen Sportschuhe schnell albern aus.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Der Hamburger TV-Koch hat sich beim Training einen Muskelfaserriss mit Einblutung im Oberschenkel zugezogen. Er ist sich aber sicher, bald wieder fit zu sein.
Henssler verletzt - ProSieben verschiebt Showstart
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Was für ein heißer Anblick. Auf Ibiza lässt es sich YouTuberin Bibi mit ihrem Freund Julian gerade gutgehen. Und zeigt sich dabei in einem äußerst raffinierten …
Tiefer Ausschnitt: YouTube-Bibi im sexy Badeanzug
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Die Band Fury In The Slaughterhouse feiern dieses Jahr ihr 30. Bandjubiläum. Jetzt sind sie bei uns im Interview.
Fury In The Slaughterhouse im Interview: „Bewaffnet mit der Lässigkeit des Alters und jeder Menge guter Laune“
Eigener Nachtclub in Detroit?
Anfang des Jahres hatte Aretha Franklin angekündigt, sie werde sich allmählich von der Bühne zurückziehen. Doch nun überrascht sie mit neuen Zukunftsplänen. 
Eigener Nachtclub in Detroit?

Kommentare