+
Bundespräsident Horst Köhler bei seinem überraschenden Truppenbesuch in Afghanistan.

Köhler setzt sich für die Truppe ein

Berlin - Nach Rückkehr von seinem Truppenbesuch in Afghanistan hat Bundespräsident Horst Köhler im Inland um Anerkennung für den dortigen Einsatz der Bundeswehrsoldaten geworben.

In einem Interview des Deutschlandradios Kultur sagte Köhler am Samstag, nach seiner Einschätzung werde in Afghanistan “auch für unsere Sicherheit in Deutschland“ gekämpft. Den dort eingesetzten Bundeswehrsoldaten solle Respekt und Anerkennung gezollt werden “für das, was sie leisten, denn sie leisten wirklich Großartiges unter schwierigsten Bedingungen“, fügte der Bundespräsident hinzu.

Mehr Anerkennung für deutsche Soldaten

Lesen Sie auch

Köhler besucht die Truppe

Das habe er mit seinem Besuch auch zum Ausdruck bringen wollen. Köhler war am Freitag auf der Rückkehr von seiner China-Reise überraschend zu einem Besuch im Feldlager Masar-i-Sharif bei den dort stationierten Bundeswehrtruppen eingetroffen. In dem Rundfunkinterview sagte er am Samstag: “Wir brauchen einen politischen Diskurs in der Gesellschaft, wie es kommt, dass Respekt und Anerkennung zum Teil doch zu vermissen sind, obwohl die Soldaten so eine gute Arbeit machen.“

Zugleich wies Köhler darauf hin, dass die Bundeswehr im Bündnis mit Alliierten auf der Basis eines Mandates der Vereinten Nationen in Afghanistan sei. Alles das heißt, wir haben Verantwortung.“ Dennoch sei es in Ordnung, wenn in Deutschland darüber immer wieder auch skeptisch diskutiert werde. “Meine Einschätzung ist aber, ...dass ein Land unserer Größe mit dieser Außenhandelsorientierung und damit auch Außenhandelsabhängigkeit auch wissen muss, dass im Zweifel... auch militärischer Einsatz notwendig ist, um unsere Interessen zu wahren“, fuhr Köhler fort.

Als Beispiel für diese Interessen nannte Köhler “freie Handelswege“, weil davon auch Arbeitsplätze und Einkommen abhingen. Der Bundespräsident räumte aber ein, dass mit weiteren Todesfällen deutscher Soldaten im Einsatz gerechnet werden müsse.

DAPD

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schwager des spanischen Königs Felipe VI. im Gefängnis
Der Schwager des spanischen Königs Felipe VI. hat am Montag seine Gefängnisstrafe angetreten.
Schwager des spanischen Königs Felipe VI. im Gefängnis
Schussähnliche Soundeffekte: Eminem kontert Kritik von Fans
Der US-Rapper Eminem (45) kann die Aufregung um schussähnlich klingende Soundeffekte, die er kürzlich bei einem seiner Konzerte eingesetzt hat, nicht nachvollziehen.
Schussähnliche Soundeffekte: Eminem kontert Kritik von Fans
Heidi Klum entblößt sich - Die GNTM-Chefin hat absolut nichts an
Heidi Klum (45) postet Nacktfoto bei Instagram! Die GNTM-Chefin hat absolut nichts an. Was die Fans dazu sagen? Alle Infos hier. 
Heidi Klum entblößt sich - Die GNTM-Chefin hat absolut nichts an
Megaheißes Foto! Lena Meyer-Landrut posiert im Deutschland-Trikot - und vergisst dabei die Hose
Lena Meyer-Landrut schien sich wie viele andere besonders auf das erste Deutschland-Spiel zu freuen. Auf Instagram überraschte sie ihre Fans deshalb mit einem ganz …
Megaheißes Foto! Lena Meyer-Landrut posiert im Deutschland-Trikot - und vergisst dabei die Hose

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.